Walmdach daemmen

Frage: Werte Architekten
Ich möchte mein Walmdach dämmen un benötige Hilfe bei der Konstruktiven Befestigung der Damsperre.

 

Anbei die Bilder meines Problems.

 





Dämme ich nun bis zu den Aussenmauern des Untergeschosses bekomme ich die Dampfsperre in den Ecken nicht befestigt da dort kene fetten  sind.

Dämme ich bis zu den Abseiten habe ich probleme mit den Anschlüssen und dem Treppenauge.

 

soll ich also vor und zurück gehen?

 

Antwort:  Sie müssen Schon bis ganz nach unten dämmen. Dort haben Sie doch auch eine Schwelle, an der Sie die Dampfbremse befestigen können.

 

Natürlich haben Sie dann viele Durchdringungen, bei deren Anschlüsse Sie sehr sorgfältig sein müssen. Diese sind Schwachpunkte.

 

Ich gehe aber davon aus, dass Sie noch einen Boden, etwa mit OSB-Platten verlegen. Dann können Sie die Dampfbremse auch am Kniestock hinunterführen und auf dem Boden verkleben. Am Treppenloch dann eben ums Eck bis auf die Schwelle. Ich sehe da kein Problem.

Frage: Danke erstmal für Ihre Antwort.

 

Eine kleine Frage bleibt aber noch, wenn ich am Kniestock mit der Dampfsperre runtergehe.

Muss dann die Dämmwolle auch dort runter(Folie soll doch Dämmstoff folgen)

 

Muss ich dann die Wolle von hinten gegen umfallensichern(Wind) bläst ja doch ganz schön da oben

 

Übrigens finde ich es toll, dass es noch Menschen wie Sie gibt, die unentgeltlich ein en Teil Ihrer Freizeit opfern um anderen zuhelfen.

 

Antwort: Die Dampfbremse muss sich innerhalb der Dämmung befinden, aber nicht unbedingt direkt davor. Es geht ja darum, dass keine Feuchtigkeit in die Dämmung gelangt.

 

Sie sollten die Dämmung zwischen den Sparren bis nach unten verlegen.

 

Wenn Sie die Dampfbremse am Kniestock anbringen, könne Sie hinter dem Kniestock an der Unterseite der Sparren eine Stützlattung anschrauben, um ein Herunterfallen der Dämmung zu verhindern.

 

09. May 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 
sokolowski
Thursday, 22 January 2015 07:01
Hallo,
bin bei der gleichen Problematik wie mein Vorgänger,
die Umsetzung ist soweit auch klar dafür schonmal danke.
Nun habe ich die Bedenken das man doch nicht nur eine Stützlattung machen sollte(um die Dämmung zu sichern), sondern auch die Stirnseiten der Zwischendecke dicht bekommt um die darin liegende Dämmung zu schützen oder?

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010