Anbau Fundamente

Frage: Ich möchte gerne an meinen Haus einen Anbau bauen in der Größe von 4*5 m.Der Architekt meinte da meine Nachbarin an Ihren Anbau einen Keller hat müsste Ich das auch da die Grundstücke sehr eng nebeneinander liegen und Er davon ausgeht das die Baugrube sich zum Teil auch auf meinen Grundstück befunden haben muss.( Der Anbau wurde in den 60er Jahren erstellt)Meine Frage ist das richtig oder könnte Ich nur den Boden verdichten ? Die Terasse liegt auch ca. 60 cm tiefer als das Wohnzimmer an dem der Anbau entstehen soll.

Antwort: Den Boden einfach nur zu verdichten wird nicht funktionieren. Sie müssen mit den Fundamenten für den Anbau schon bis auf den gewachsenen Boden hinunter.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

GRZ durch Terrasse ueberschreiten

Frage: Wir haben im Jahr 2008 ein Haus gebaut und hatten uns einen Bauantrag vom Architekten stellen gelassen. Wir haben eine zulässige GRZ von 200 m², was im Bauantragsplan auch eingehalten war. Allerdings haben wir die Terrasse selbst gebaut und überschreiten nun die GRZ wg. der Terrasse um 28 m². Kann es passieren dass wir die betonierte Terrasse nochmal abreißen müssen ?

Antwort: Davon ist nicht auszugehen.
21. Mar 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Dampfbremse Innenwand

Frage: Wir wollen unser Schlafzimmer neu gestalten und so den Schlafzimmerschrank und das Bett umstellen. Der neue Bettstandort liegt an der Badezimmerwand, welche eine Stärke von 11,5 cm hat (Vollmauerwerk). Wir beabsichtigen an diese Wand eine Vorsatzschale mittels Holz- bzw Metallunterkonstruktin vorzunehmen und die Zwischenräume mit Schalldämmung vorzusehen und dann mit Rigibsplatten zu schließen. Meine Frage ist nun ob wir eine Dampfsperre benötigen? Die Wand ist keine Aussenwand. Es sind noch Steckdosen vorgesehen.

Antwort: Nein, bei einer Vorsatzschale vor einer Innenwand zwischen zwei beheizten Räumen benötigen Sie keine Dampfbremse.
21. Mar 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Nachbarcarport

Frage: Wie haben ein Reiheneckhaus BJ 1997 gekauft, an unser Haus ist unser Carport angebaut, an diesem wiederrum "hängt" der Nachbarcaport. Sieht auf den ersten Blick wie ein Doppelcarport aus. Die Carports wurden aber zeitlich versetzt von den damaligen Besitzern errichtet. Nun ist es so, das unser Carport wohl statisch nicht auf die zusätzliche Last des 2. Carports ausgerichtet ist. Sind nur Punktfundamente, keine Streifenfundamente. Querstreben fehlen bei den Nachbarn komplett. Wie gehen wir nun hier weiter vor? Unser erster Weg wäre nun der Gang zu den Nachbarn und ihnen das mitzuteilen. Wir hatten schon mal "Über den Zaun" über das Thema gesprochen. Mittlerweile war der Architekt von damals auch bei uns und hat unsere Vermutung bestätigt. Haben wir rechtlich was in der Hand? Was ist, wenn sich der Nachbar hier "verschließt". Ist es eine Art Sachbeschädigung, weil der Nachbarcarport unseren Caport auf eine gewisse Art und Weise beschäigt?

Antwort: Zu Fragen wie Sachbeschädigung, Haftung o.ä. bin ich der falsche Ansprechpartner. Solche Dinge sind Sache eines Anwalts.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Stoerendes Geraeusch

Frage: Guten Tag, wir haben in unserer Wohnung, wo wir seit 2 Monaten wohnen, in fast allen Räumen ein Brummton, sehr schlimm ist es Nachts, selbst zum Einschlafen kommt man sehr schwer, wir vermuten das es die Kessel unter unserer Wohnung sind, die für das warme Wasser und Heizung zuständig sind, das Heizwerk steht weiter weg nur die Rohre vom Heizwerk gehen unter unserer Wohnung lang, hatte auch schon den Verdacht das es Geräusche sind die vom Heizwerk übertragen werden. Vermieter sagt es wäre alles in Ordnung. Wie kann ich die Geräusche dem Vermieter nachweisen, normales Tonbandgerät geht nicht, haben sie einen Tipp?

Antwort: Für die Schallmessung gibt es Messgeräte. Beauftragen Sie einen Gutachter , z.B. einen Bauphysiker, damit.
21. Mar 2010  Comments [3] | Email | Nach oben
Kategorie:

Alte Fertiggarage

Frage: möchte eine garage aus dem jahr 1972 kaufen. scheint in fertigbetonteilen gebaut zu sein, innen ist der putz ohne sichtbare fugen über- gangslos wie mit der sprühpistole aufgetragen an decke und wänden. muss ich da evtl. mit asbestverseuchtem material rechnen, worauf muss ich sonst noch achten ?

Antwort: Warum sollte hier etwas asbesthaltig sein? Bei einem Putz sollten auch keine Fugen sichtbar sein.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Aussentreppe Mehrfamilienhaus

Frage: wir (Rheinland-Pfalz) beabsichtigen demnächst den Bau eines Mehrfamilienhauses (zur Vermietung als FeWos) mit 3,5 Stockwerken, 3 Wohneinheiten und im EG Garagen-Kellerraum. Das Haus wird auf einem kleinen Grundstück am relativ steilen Hang stehen und anstatt eines Treppenhauses im Gebäude planen wir den Zugang der einzelnen Appartments von einer Aussentreppe aus. Wir möchten damit Platz sparen und wüßten nun gerne ob das überhaupt prinzipiell zulässig ist oder ob jedes Mehrfamilienhaus grundsätzlich ein innen liegendes Treppenhaus benötigt. Ich bedanke mich schon im Voraus für Ihre freundliche Hilfe,

Antwort: Es steht nirgends geschrieben, dass sich die notwendige Treppe innerhalb des Gebäudes befinden muss. Es gibt genügend Beispiele, etwa bei Häusern mit Laubengangerschließung, bei denen sich die Treppe außerhalb des Gebäudes befindet.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Kerndaemmung Fensterlaibung

Frage: Wir leiden derzeit etwas darunter, dass unser 60er Jahre Haus (Norddeutsche Zweischalen-Bauweise) schlecht gedämmt ist. Wir überlegen nun, wir eine gute Dämmung hinbekommen. Die Heizung haben wir mittlerweile erneuert, das Dach ist isoliert, doch die Außenwand strahlt doch sehr viel Kälte ab - Schimmel im Bad und im Schlafzimmer ist vorhanden. Da wir aufgrund obiger Investitionen derzeit nur noch geringere Geldmittel zur Verfügung haben, stellt sich für uns die Frage, ob man eine Kerndämmung durchführen kann, ohne dass die Fenster derzeit ausgetauscht werden. Die Fenster würden wir dann in den nächsten Jahren erledigen wollen. Ich habe gelesen, dass es Dämmgranulat gibt, das sich mittels Erhitzung an der Fensterlaibung verfestigen kann. Dadurch könnten doch die Fenster später problemlos austauscht werden. Was sollten wir beachten? Danke für Ihren Tipp

Antwort: Dieses Fabrikat ist mir nicht bekannt. Das zweischalige Mauerwerk ist aber bei uns im Süden auch nicht so weit verbreitet wie bei Ihnen.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4 5    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010