Dachsanierung: Sieben Profi-Tipps

Das Dach spielt eine wichtige Rolle beim Schutz des Hauses. Und obwohl es langlebig ist, muss doch irgendwann ein Fachmann ran. Alle Infos hier!
02. Aug 2016  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Dachbegruenung – Gut fuer Umwelt, Klima und den eigenen Geldbeutel

Begrünte Dächer sind heutzutage auch in den Großstädten Deutschlands immer häufiger zu entdecken. Meist handelt es sich um Dachflächen, auf denen kleine Pflanzen, Moose, Gräser oder Sukkulenten wachsen. Sie sorgen für ein optisch verschönertes Stadtbild, bringen darüber hinaus aber auch zahlreiche weitere Vorteile mit sich, von denen nur die wenigsten Menschen etwas wissen. Eine Dachbegrünung lässt sich sowohl bei der Errichtung des zukünftigen Eigenheims einplanen, als auch bei bereits bestehenden Häusern unter Berücksichtigung der gegebenen Voraussetzungen einführen. Wichtig ist, dass die Dachbegrünung vom Profi durchgeführt wird, da verschiedene Faktoren berücksichtigt werden müssen. Wichtige Vorteile und Informationen rund um die Dachbegrünung werden nachfolgend vorgestellt.
09. Jul 2016  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Gartenhaus Dachformen: Satteldach vs. Flachdach

Es gibt für das Gartenhaus ganz verschiedene Arten von Dachformen. Je nachdem, welchen Zweck und welche Größe das Haus hat, können sich unterschiedliche Formen anbieten. Zwei der gängigsten sind das Satteldach und das Flachdach. Sie haben beide ihre Vorzüge und Nachteile.
27. Feb 2016  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Sparen

Aus gegebenem Anlass melde ich mich mal wieder auf meinem eigenen Blog. Widersinnig und schade, das so schreiben zu müssen, das gebe ich zu. Wie vielleicht schon der eine oder andere festgestellt hat, habe ich schon lange nichts mehr geschrieben. Das lag nicht an fehlenden Anfragen, die gab es zuhauf. Es lag einfach daran, dass ich keine Zeit hatte, diese Anfragen zu beantworten. Der Blog ist sozusagen ein "Freizeitvergnügen", die Arbeit geht vor und irgendwann ist der Akku auch mal leer. Ich bitte alle um Entschuldigung, die mir Fragen gestellt haben und diese nicht beantwortet bekommen haben. Werde versuchen, dies in Zukunft wieder zu verbessern, versprechen kann ich aber nichts. Es scheint ja doch ein paar Leute zu geben, die sich dafür interessieren, was ich hier vom Stapel lasse. Vor Kurzem hat sich das Deutsche Architektenblatt, die Hauspostille der deutschen Architektenschaft, bei mir gemeldet und wollte einen Beitrag über den Blog bringen. Ich war überrascht, aber auch peinlich berührt. Da ich es aufgrund meiner mangelnden Tätigkeit auf der Seite in letzter Zeit nicht für angemessen hielt, habe ich abgelehnt. Doch nun genug des Geschwurbels. Der Anlass für diesen Beitrag ist außer der Rückmeldung, dass ich noch lebe, ein immer größerer Trend zur energetischen Sanierung. Gibt es schon lang, wird aber im Moment befeuert durch die niedrigen Zinsen. Es häufen sich in letzter Zeit die Fälle, bei denen Bauherren ihr Haus sanieren wollen, erst einmal selbst Angebote einholen, von diversen Handwerkern dann nicht zu vergleichende und völlig überteuerte Angebote erhalten und sich dann hilfesuchend an mich wenden. Wie gesagt, das war schon immer so, in der letzten Zeit häuft es sich halt und die Handwerker leben ja auch ein Stück weit davon, dass sie Direktaufträge bekommen. Das ist nicht verwerflich, nur eben für den Bauherren teuer. Der Kardinalfehler ist, dass Bauherren meinen, indem sie auf den Architekten verzichten und die Vergabe selbst in die Hand nehmen, etwas sparen zu können. Das Gegenteil ist der Fall. In ausnahmslos jedem Fall habe ich den Bauherren trotz meines Honorars für die Leistungsphasen 6-8 (Vorbereitung der Vergabe/Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauleitung) tausende von € eingespart. Diese Seite hat ja den Anspruch, bei der Entscheidung zu helfen, was man selber machen kann und was man besser Fachleuten überlässt. Die Quintessenz dieses Artikels ist daher: Leute, spart nicht am falschen Ende. Lasst Euch helfen von Leuten, die etwas davon verstehen, auch wenn die Geld dafür wollen. Es lohnt sich trotzdem. Falls Ihr nicht von mir aus betrachtet am Hinterteil der Welt wohnt, dürft Ihr Euch bei mir melden. Ansonsten gibt es bei jedem um die Ecke Kollegen ;-)
13. Mar 2014  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  |  | 

Schnell fuer Platz sorgen mit Industriezelten

Platz ist etwas, wovon man nicht genug haben kann, wenn man in einem Produktionsbetrieb tätig ist. Dabei ist zu aller erst mal vollkommen egal, welche Güter produziert werden. Bis sie zum Endkunden bzw. zum Zwischenlager transportiert werden können, müssen sie meistens im eigenen Betrieb gelagert werden. Kurzfristig und vor allem schnell größere Mengen unterzubringen kann bei einem knapp bemessenen Lager allerdings durchaus kompliziert sein. Doch dank moderner Technik gibt es zu einem erschwinglichen Preis schnelle Lösungen, um kurzfristig den Lagerplatz deutlich zu erweitern. Es kann sich neben einem Lager allerdings auch um einen großen Ausstellungsraum handeln. Die Lösung der Probleme ist ganz einfach - Industriezelte, wie sie auf www.haltec.de zu finden sind.
10. Dec 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Ein Carport bietet viele Vorteile

Im Sommer schützt es das Auto vor klebrigem Blütenstaub und heißen Sonnenstrahlen, im Winter vor eisiger Kälte und nassem Schnee: das Carport findet in deutschen Haushalten Verwendung, weil es viele Vorteile mit sich bringt. Neben den bereits genannten ist eine offene Überdachung für das Auto auch weitaus günstiger als beispielsweise der Bau einer Garage.
09. Dec 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Zusaetzlicher Wohnraum durch Dachausbau

Früher wurde der Dachboden überwiegend als große Abstellkammer oder aber für die Wäschetrocknung verwendet. Doch bereits seit einigen Jahren werden immer mehr Dachböden zu Wohnräumen umgebaut und das Leben unter der Dachschräge immer beliebter. Wenn man nun vorhat seinen Dachboden als Wohnraum umzubauen, sollte sich genau über das anstehende Projekt informieren, denn es stehen aus verschiedenen Töpfen staatliche Fördergelder zur Verfügung. Diese zusätzliche Finanzierung ist nur den wenigsten bekannt und daher wirklich zu empfehlen. Dunkle Dachböden können mittels Fenster oder Gauben schnell in lichtdurchflutete Wohnräume umfunktionieren, um den zusätzlichen Platz besser und effektiver zu nutzen.
05. Oct 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Licht und Farbe fuer kleine Raeume

Kleine Räume mit Dachschrägen werden nur allzu häufig zu Rumpelkammern, Bügelzimmern und Lagern degradiert. Dabei kann man mit den richtigen Farben und dem geschickten Einsatz von natürlichen und künstlichen Lichtquellen selbst aus der kleinsten Kammer noch einen behaglichen Rückzugsort machen.
03. Sep 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010