Was ist zu tun nach einem Rohrbruch?

Als Wasserrohrbruch wird jeglicher Schaden am Wasserleitungssystem bezeichnet, der ein unkontrolliertes beziehungsweise nicht kontrollierbares Austreten des Frisch- oder des Schmutzwassers zur Folge hat. Jeder Rohrbruch, gleich an welcher Stelle und an welcher Zu- oder Ableitung, ist eine prekäre Situation. Diese muss schnellstmöglich beseitigt werden. In der Regel ist ein Wasserrohrbruch mit Folgeschäden für den Bewohner, schlimmstenfalls zusätzlich noch für die Nachbarn verbunden. Das Problem daran ist, dass der Betroffene den Rohrbruch selbst nicht beheben kann. Ihm fehlen dazu sowohl Knowhow als auch das notwendige Werkzeug. In vielen Fällen ist er nicht einmal dazu in der Lage, den Rohrbruch zu lokalisieren. Der Geschädigte stellt fest, dass in dem Wasserleitungssystem „an irgendeiner Stelle“ eine Bruchstelle ist. Er kann lediglich anhand des austretenden Wassers feststellen, ob es die Zuleitung für Frischwasser oder die Ableitung für das Schmutz- beziehungsweise Gebrauchtwasser ist.
20. Aug 2017  Comments [274] | Email | Nach oben
Kategorie:

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010