Wasserbett auf Fertighausdecke

Frage: ich habe vor kurzem ein Wohnhaus der Marke Okal (Fertigbauweise, EG Massiv, 1.OG Holz) Baujahr 1970 bezogen. Nun möchte ich im 1. OG ein Wasserbett 1,80x2,00m stellen. Lt. Angaben des Verkäufers hat dies befüllt ein Gewicht von 640 kg. Dazu kämen dann noch ca. 150 kg durch 2 Personen... Kann ich dies bedenkenlos stellen oder ist das zuviel für die Decke?

Antwort: Das kann schon an der Grenze oder auch darüber sein.
23. Sep 2008  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Tragende Innenwand

Frage: Wir würden gerne eine Wand mit der Stärke von 24 cm(Innenwand)entfernen und sind uns nicht sicher, ob dies eine tragende Wand ist! Gibt es spezielle Kriterien, die wir beachten müssen?

Antwort: Zu den Anzeichen, ob es sich um eine tragende oder eine nichttragende Wand handelt, finden Sie mehr im Artikel Tragende oder nichttragende Wand.
22. Sep 2008  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Gartenhaus verputzen

Frage: meine Frage bezieht sich auf die Herstellung von Gartenhütten bzw. Gartenhäusern in Ständerbauweise aus Holz. Kann man die Konstruktion beplanken und verputzen? Die Vorstellung wäre z.B. mit OSB-platten und diese zu verputzen oder vielleicht mit Heraklit-platten.

Antwort: Sie können die Konstruktion schon beplanken und verputzen. Direkt auf die OSB-Platten sollten Sie den Putz aber nicht aufbringen.
22. Sep 2008  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Gaube verkleiden

Frage: Wir haben einen alten Resthof gekauft, der nun komplett innen und außen (fachgerecht) saniert wird. Das alte Eternitdach wird durch ein neues Flachziegeldach (ähnlich Turmalin) in dunkelgrau ersetzt. Hinzu kommen 4 neue Gauben an den beiden Längsseiten. Das Dach der Gauben soll aus Zink gefertigt werden. Welche Möglichkeit gibt es die Gauben außer mit Holz oder Schiefer an den Außenseiten und der Front zu verkleiden? Man sagte uns, dass eine komplett mit Zink verkleidete Gaube zu wuchtig wäre?!

Antwort: Ob eine komplett mit Zink verkleidete Gaube zu wuchtig wirkt, sei dahingestellt und muss im Einzelfall beurteilt werden.
22. Sep 2008  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Haengematte ueber Eck

Frage: habe mir die Beiträge zur Hängemattenbefestigung mal angesehen, habe aber noch 2 Fragen offen. Muss diese unbedingt an 2 gegenüberliegenden Wänden befestigt werden oder funktioniert das auch übers Eck, also an 2 senkrecht zueinander stehenden Wänden (da die Zimmerwände mit ca 5 Metern eventuell etwas weit auseinanderliegen, oder nicht?)? Welche Art der Befestigung müsste ich wählen, wenn an den Wänden Rauhputz angebracht wurde?

Antwort: Das funktioniert auch über Eck. Dem Dübel ist es egal, in welchem Winkel die Wände zueinander stehen.
22. Sep 2008  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Altes Haus begutachten

Frage: ich wollte hier diese Möglichkeit ergreifen und kostenlos und unverbindlich eine Frage stellen. "Oma`s" Häusle steht nun seit mehreren Jahren leer. Nun stellt sich die Frage, ob das Haus noch effizient renoviert werden kann oder nur noch ein Abriss sinnvoll ist. Wo kann ich Rat finden und welche Kosten kommen auf mich zu um diese Frage von einem Fachmann (von welchem?) klären zu lassen?

Antwort: Es wird Sie wahrscheinlich wenig überraschen, wenn ich Sie mit dieser Frage zu einem Architekten schicke.
22. Sep 2008  Comments [2] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Genehmigung Terrassenbelag erneuern

Frage: ich habe eine Terrasse mit normalen nicht einzementierten Pflastersteinen in Berlin. Kann ich ohne Baugenehmigung etc. eine neue Terrasse bauen, die dann auch versiegelt ist!?

Antwort: Ich verstehe Sie so, dass Sie die lose verlegten Pflastersteine durch in Mörtel verlegte ersetzen wollen.
22. Sep 2008  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Anstrich loest sich

Frage: Bekannte von mir wohnen in einem Fertighaus von 1977. Vor Kurzem konnten sie feststellen, dass sich an der Wetterseite ihres Hauses vom Putz eine dünne Oberschicht löst. Jetzt wird nach einer schnellen und kostengünstigen Sanierungsmöglichkeit gesucht. Ist es möglich das Problem durch einen Anstrich zu in den Griff zu bekommen? Was für ein Anstrich würde sich hierfür eignen? Für die Antwort bedanke ich mich im Voraus!

Antwort: Bei der sich lösenden Schicht wird es sich wohl um den alten Anstrich handeln. Somit können Sie das Problem auch durch einen neuen Anstrich lösen.
22. Sep 2008  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

More Pages:
Previous    1 2 3    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010