Perliteschuettung auf Gewoelbekeller

Frage: Hallo wir haben ein Altbau mit einem Gewölbekeller.
Jetzt möchten wir im EG neuen Estrich verlegen lassen.
Wir haben den alten Holzfußboden ausgebaut und darunter befindet sich jetzt eine Kiesschicht. Ist es sinnvoll diese Kiesschicht zu entfernen und dort eine Schüttung aus Perlite zu machen um die Wärmedämmung zu verbessern ? Wir haben an einer Stelle den Kies weggeräumt darunter fängt direkt der Gewölbekeller an. Oder muss man den Kies drauflassen ?


Antwort:
Ich glaube nicht, dass es ein Problem darstellt, die Kiesschicht zu entfernen.

 

Ich war zwar mal bei einer Führung in einem mittelalterlichen Dom, bei der erklärt wurde, dass bei dem dortigen Gewölbe festgestellt wurde, dass die Last auf dem Gewölbe durch eine ähnliche Schüttung statisch notwendig sei. Aber wie gesagt, dabei handelte es sich um einen Bau aus dem Mittelalter. Ich denke nicht, dass dies auf Ihren Gewölbekeller zutrifft. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, können Sie ja einen Statiker fragen, der sich das ganze mal ansieht.

 

Für die Wärmedämmung würde eine Perliteschüttung natürlich einen Vorteil bringen. Wenn Sie aber die Kiesschüttung komplett entfernen und auch an den tieferen Stellen durch Perlite ersetzen wollen, brauchen Sie eine ganze Menge davon. Das dürfte nicht billig werden.

 

Vielleicht würde es sich daher anbieten, die vorhandene Kiesschüttung eben mit dem Scheitelpunkt des Gewölbes abzuziehen. Anschließend eine PE-Folie als Schutz gegen Feuchtigkeit und Durchmischung von Perliten und Kies einzubauen und darauf dann die Perliteschüttung aufzubringen.

 

Da können Sie dann je nach gewünschter Dämmwirkung und Aufbauhöhe variieren, erhöhen den Dämmwert gleichmäßig über die gesamte Fläche und erhalten eine ebene Fläche, ohne das gesamte Volumen, auch an den Tiefpunkten des Gewölbes, mit Perliten aufzufüllen.

 

Aber auch dies könnten Sie sicher machen. Messen Sie doch mal nach, welche Höhe Sie bei einem kompletten Austausch auffüllen müssten, rechnen das Volumen aus und ermitteln so die Summe, die Sie für beide Alternativen investieren müssten.

 

Hier noch ein Link zu entsprechenden Produkten. Die Internetseiten dieses und anderer Hersteller finden Sie auch unter Links.

 

 http://www.perlite.de/bodensysteme.html 

21. Feb 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010