Schwitzwasser Spitzboden

Frage: ich hätte eine frage zu unserm Dachausbau.
Unser Dach wurde komplett neu gedeckt und isoliert, haben auch schon alles gedämmt und Dampfsperre drauf, nur auf dem Spitzboden ist noch keine Dämmung da wir diesen eigentlich nicht mit ausbauen wollten.Haben heut bemerkt das es auf der Unterspannbahn auf dem Spitzboden alles nass ist jedoch sieht es nicht so aus als würde es von außen kommen, da es alles nur tropfen auf der Unterspannbahn von innen ist aber es dann runterläuft und so die Dämmung von unten nass wird. Kann es möglich sein das es schwitzwasser ist, da wir auf dem Dachboden auch schon mit einem Ofen Feuern. Was kann man tun und ist es normal oder ist da irgend was verkehrt, machen uns sorgen da es so doch schimmeln kann.

Antwort: Warum heizen Sie denn den Spitzboden mit einem Ofen, wenn dieser nicht ausgebaut ist? Na egal, tut nichts zur Sache.

 

Das Wasser ist sicher Tauwasser. Ich nehme an, Sie haben das Dach richten lassen, die oberste Geschossdecke, sprich die Balkenlage zum Spitzboden aber nicht. Nun geht die Feuchtigkeit eben da durch und schlägt sich an der Unterspannbahn nieder.

 

Die Sorge vor Schimmel wäre hier nicht meine größte sondern die, dass die neue Dämmung durch die eindringende Feuchtigkeit kaputtgeht und ihre Dämmwirkung verliert.

 

Da Sie die oberste Geschossdecke wahrscheinlich nicht von unten öffnen wollen, würde ich vorschlagen, dass Sie dies alsbald von oben tun, gefachweise eine gut verklebte Dampfbremse und eine Wärmedämmung einbringen und die Beplankung anschließend wieder anbringen. Oder alternativ bzw. auch zusätzlich das Dach im Spitzbodenbereich genauso ertüchtigen wie im restlichen Bereich.

21. Feb 2012  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 
Toki
Monday, 27 February 2012 16:28
Ich hätte dazu mal eine Frage:

Aufbau Oberste Geschoßdecke ist: verputze Schilfmatten, Lattung, Holblock-Decke, Estrich. Darüber ein ungedämmtes Dach. Ich beabsichitge nun die oberste Geschoßdecke mit 2 Lagen Styropor mit jeweils 8 cm zu dämmen. Obtimal wäre wohn nun eine Dampfbremse im inneren des Gebäudes, also hinter der Schilfmattendecke. Da ich diese nicht entfernen möchte stellt sich mir nun die Frage ob eine auf den Estrich aufgebracht werden soll oder gar keine?


Vielen Dank!




Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010