Staerke Pfette

Frage: Wir wollen den Dachstuhl unseres Einfamilienwohnhauses komplett erneuern. Dazu haben wir einen Bauantrag stellen müssen und die notwendige Statik berechnen lassen. Der bestehende Dachstuhl wurde als Kehlbalkendach ausgeführt, nun soll laut Tragwerkplaner ein Pfettendach drauf. Da beim Kehlbalkendach keine tragenden Wände im DG notwendig waren, sind natürlich nur 11,5cm Wände verbaut wurden. Die Fußpfetten liegen auf der Außenwand, jedoch benötigen die neuen Mittelpfetten nun auch Abstützungen. Im DG auf der rechten Seite gibt es nun aber nur 2 Räume mit einer 11,5cm Trennwand dazuwischen. Der Tragwerkplaner hat eine Stütze zwischen den beiden Räumen vorgesehen. Eine weitere Stütze ist nicht möglich, da im EG die dazu tragende Auflagerungswand fehlt. Die Mittelpfette liegt zwischen Außenwand (36,5cm) und Stütze (20/20cm) mit einer Spannweite von 5,80m frei und wurde mit 26/40 dimensioniert. Das ist wirklich ein Monster von Pfette und dementsprechend teuer. Gibt es eine Alternative bzw. muss die Pfette wirklich so groß sein? Danke für die Antwort.

Antwort: Wenn Sie keine weitere Stütze stellen wollen oder können, dann bleibt Ihnen bei dieser Spannweite nur der Einbau einer Pfette aus Brettschichtholz mit den entsprechenden Abmessungen und dem entsprechenden Preis.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Daemmung Kellerwaende

Frage: erst einmal möchte ich mich für diese tolle Webseite bedanken. Hier findet man ja jede Menge Tipps zum Hausbau. Also, ich möchte ein Haus mit Keller bauen. Der Keller wird mit Schalungssteinen gemauert und dann mit Beton ausgegossen. Darauf kommt ein Holzrahmenbau. Ich hatte eigentlich nicht vor den Keller zu heizen, und wollte folglich auch nur die Kellerdecke dämmen, da keine Wohnräume in den Keller kommen. Dort soll nur ein Heizungsraum, eine Garage und ein weiterer großer Raum, der vielleicht ein paar mal im Jahr als Partyraum genutzt wird, entstehen. Nun habe ich aber in einigen Foren gelesen, dass man den Keller trotzdem von außen dämmen soll, da sich sonst Schimmel an den Aussenwänden bilden kann. Wie sehen Sie das? Würde es reichen, die Aussenwände mit 6 cm Styropor zu dämmen? Wie dick müsste dann noch die Dämmung der Kellerdecke sein, um den guten Dämmwert des Holzständerbaus nicht zu verringern. Die Aussenwände des Holzständerbaus sind insgesamt ca. 30 cm dick (inkl. Installationszone). Das Dach wird auch ca. 28 cm dick isoliert sein.

Antwort: Auch Außenwände von unbeheizten Kellern werden mit einer Perimeterdämmung gedämmt. Darauf sollten Sie nicht verzichten.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Brettbreite Stuelpschalung

Frage: bin dabei meinen Bungalow zu sanieren und möchte eine Stülpschalung anbringen.Da ich genügend Lärchenholz habe und auch hobeln kann müsste ich nur wissen , wie breit diese Bretter sein müssen. Bis zu Ihrer Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Antwort: Je breiter die Bretter sind, desto mehr neigen sie dazu, sich zu verziehen und zu reißen.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Bretter streichen und Unterspannbahn First

Frage: Hallo, ich habe 2 Fragen. Bin gerade dabei, die Bretter von unserem Dachüberstand zu streichen. Ist es besser die nur von der einen (sichtbaren) Seite zu streichen oder sollte man diese von beiden Seiten streichen. Die 2. Frage bezieht sich auf die Dachfolie. Da bin ich mir ein wenig unsicher. Ich dachte immer, dass die Folie oben am First rübergelegt werden muss, um mit der Folie von der anderen Seite zu überlappen. Nun sagte mir ein Dachdeckermeister, dass er seit eh und jeh den First noch nie zugemacht hat, sondern die Folie oben am First enden lassen hat und so immer beide Seiten hochzieht. Spielt das überhaupt eine Rolle, oder welche von diesen Varianten ist richtig oder falsch??

Antwort: Die Bretter brauchen Sie nur auf der Sichtseite streichen.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Toleranz Trockenbau

Frage: ich baue gerade einen Dachraum aus. Drempel, Decke und Trennwände in Trockenbauweise waren kein Problem. Allerdings tue ich mir in der Dachschräge schwer. Ich habe an den Seiten UD Profile angebracht, von der Decke an den Drempel habe ich Schnüre gespannt, um die Unterkonstruktion aus CD Profilen auszurichten. Das mache ich mit 120mm U-Abhängern. Allerdings schaffe ich es nicht, immer "haarscharf" das Profil an der Schnur anliegen zu lassen, da sich beim Verschrauben des CD Profiles sich immer nocheinmal was bewegt. Also habe ich jetzt immer so 2-3 mm Schwankungen. Ich frage mich, ob ich jetzt übertrieben perfektionistisch sein muss, oder es nach dem Beplanken überhaupt nicht auffallen wird?!

Antwort: Wenn ich sowas mache, bin ich auch perfektionistisch. Mir persönlich wären dann 3mm zu viel, auch wenn man zugeben muss, dass diese nachher wohl keinem Menschen auffallen.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Daemmung auf hinterlueftete Fassade

Frage: habe schon eine Reihe von Informationen im Rahmen unserer Haussanierung aus Ihrer Website erhalten, aber noch ein aktuelles Problem: im Rahmen der anstehenden Außendämmung unseres Hauses (Ziegelbauweise, Bj. 1939) wurde festgestellt, dass ein Giebel bereits mit Mineralwolle (6 cm) + diffusions-offene Folie isoliert ist. Darüber befindet sich eine hinterlüftete (2 cm Abstand) Holzverkleidung. Geplant ist eine Wärmedämmung des Hauses mit 120mm Mineralwolle. Kann die genannte Isolierung einschließlich Folie und Holzverkleidung belassen werden oder besteht hier die Gefahr der Schimmelbildung im Holzbereich, da die Hinterlüftung praktisch aufgehoben wird?

Antwort: Sie müssten die Hinterlüftung sogar schließen und überdämmen. Sonst wäre ja die neue Dämmung auf der Fassade außerhalb der Hinterlüftungsebene und somit ziemlich wirkungslos.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

Fenster vergroessern und Umnutzung NRW

Frage: Ich würde gerne ein vorhandenes Fenster nach unten bis kurz vor den Boden vergrößern. Brauche ich hierzu eine Genehmigung? Ich wohne in NRW-Wuppertal. Ich würde auch gerne meine kellerräume(die im Erdgeschoss sind) zu einer 2-zimmerwohnung umbauen lassen, ist eine genehmigung nötig oder kann ich mit Handwerker arbeiten?

Antwort: Wie hier schon besprochen, brauchen Sie für die Vergrößerung des Fensters in NRW keine Genehmigung. Siehe:
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Durchbruch tragende Wand 2

Frage: wir möchten in eine (ziemlich sicher) tragende Wand welche eine Länge 5,5m hat einen Ausschnitt von 1,5-2Meter machen lassen. Meine Frage nun,gibt es überhaupt eine Möglichkeit so einen Ausschnitt in eine tragende Wand zu machen oder ist das ein absolutes no-go?? Würde auf jeden Fall von einer Fachfirma gemacht werden, allerdings würde ich gerne vorab wissen, ob ich mir das Ganze evtl. sparen kann da unmöglich. Danke und viele Grüsse

Antwort: Das ist sicher möglich. Sie sollten nur vorher einen Statiker beauftragen, sich das ganze mal anzuschauen und Ihnen eine sichere Lösung vorzuschlagen.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010