Salpeter bei Kamin

Frage: Salpeterausblühungen an Kellerinnenmauerwerk nahe Kamin

Als fleißige Leserin und auch Beantworterin dieses Forums und selbst Architektin, habe ich jetzt auch mal eine Frage:

In wie weit besteht die Möglichkeit, dass ein Kamin (Baujahr 50er) die Ursache einer Salpeterausblühung an einer Kellerinnenwand ist (dort jedenfalls sind die Ausblühungen zu sehen)? Was empfehlen Sie als Maßnahme gg. weitere Schäden?


Antwort: Hallo Frau Kollegin, gerne dürfen Sie sich in Zukunft auch noch weitergehender hier beteiligen. Könnte etwas Unterstützung gebrauchen J.

 

Die Salpeterausblühungen können durchaus auf Feuchtigkeit aus dem Kamin beruhen. Jetzt mal zwei  Szenarien:

 

-      Der Kamin ist weiterhin in Betrieb, es hängt aber nun eine neuere Heizung mit geringerer Abgastemperatur dran als ursprünglich. Ein Kamin diesen Baujahres verfügt über keinen Kondensatablauf. Daher sammelt sich das Kondenswasser am Kaminfuß. Hier ist eine der neuen Heizungsanlage entsprechende Kaminsanierung angebracht, um in Zukunft den Anfall von Kondensat zu verhindern.

-      Der Kamin ist stillgelegt und das Wasser tritt von außen ein. Hier würde sich entweder anbieten, den Kaminkopf bis unter die Dachhaut zurückzubauen oder ihn zu verkleiden und die obere Öffnung zu schließen.

 

02. Jun 2011  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010