Online oder im Geschaeft?

Steht ein Umzug bevor, dann stellt sich auch oft die Frage, wie richte ich die neue Wohnung oder das Haus ein? Sicher, das ein oder andere Möbelstück aus der alten Wohnung macht auch im neuen Domizil eine gute Figur, oft sehen allerdings Möbel wie Sofa, Esstisch oder Sideboard aus einer kleineren Wohnung in einem größeren Wohnraum verloren aus. Früher oder später wird man für die neue Wohnung neues Mobiliar einkaufen. Stellt sich nur die Frage wo. Nicht nur die Modegeschäfte merken einen leichten Rückgang bei den Kundenzahlen. Immer mehr Kundschaft weicht aufs Internet aus und bevorzugt die Onlineshops zu den stationären Geschäften in den Einkaufspassagen und Gewerbegebieten. Der Handel hat dieses Nutzungsverhalten erkannt und bietet in der Regel online sogar ein erweitertes Sortiment an. Auch Kunden die gerne Materialien fühlen und sich vor Ort von Fachpersonal beraten lassen wollen, gehen zunehmend im ersten Schritt ins Internet und verschaffen sich dort zuerst einen ersten Überblick. Zwar kann man in einem Möbelhaus die Stoffe anfassen und selber Maß nehmen, oft steht dort vor einem aber nur eine kleine Auswahl, wie viele weitere passende Produkte es auf dem Markt gibt, bleibt hinter der kleinen Auswahl verborgen. Anders gestaltet sich die Suche nach Möbeln im Internet. Wer keine Ahnung von Marken hat, kann sich einfach durch das Sortiment von Onlineshops wie Livingo mit einer Vielzahl an Marken durchklicken und nach Möbeltypen, bestimmten Stilen, Farben und Materialien filtern. Dabei eröffnet sich einem ein schier unendliches Sortiment an Möbeln und Haushaltswaren, von denen man nur einen minimalen Bruchteil im Möbelhaus zu sehen bekommen hätte. Man lernt auf diesem Weg auch neue Marken kennen und findet Einrichtungsinspirationen. Viele Onlineshops geben zudem genaue Angaben zu den Maßen, einige bieten sogar einen online 3D-Raumplaner an mit dem man noch vor dem Kauf seine Wohnung virtuell einrichten kann. Dadurch entgeht man der ein oder anderen Fehlentscheidung beim Kauf und der lästigen Retour von sperrigen Möbelteilen. Kostenlose Dienste machen die 3D-Raumplaner für jedermann zugänglich, wer professioneller planen will, kann auch ganze Programme kaufen oder Upgrades machen.

09. Mar 2017  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010