Mauerwerksmass

Frage: Was sind Mauerwerksmaße?

 

Antwort: Mauerwerksmaße beruhen auf dem sogenannten Oktametersystem und somit auf dem Grundmaß von 12,5cm.

 

Das bedeutet, dass sämtliche Steinformate in ihren Abmessungen auf das Maß von 12,5cm bzw. ein Mehrfaches davon ausgerichtet sind. Dabei sind jeweils Lagerfugen von 12mm und Stoßfugen von 10mm mit eingerechnet. Bei Dünn- und Normalformatsteinen haut dies mit einer 12mm Lagerfuge rechnerisch nicht ganz genau hin und wird daher durch eine etwas dünnere Lagerfuge ausgeglichen. Da im Verband gemauert wird, gibt es für die verschiedenen Formate noch ½- und ¼-Steine, die ebenfalls entsprechend bemessen sind.

 

In der folgenden Zeichnung können Sie sehen, dass alle diese Formate so miteinander kombinierbar sind, dass die Oberkanten der jeweiligen Steinschichten alle 25cm gleich hoch sind.

 

 

 

Auch bei Rohbaumaßen von Brüstungshöhen, Öffnungsmaßen, Wandlängen etc. werden Sie immer wieder auf Mehrfache von 12,5cm stoßen.

 

Da sich die Schichthöhe immer aus der Höhe des Steins und der darunterliegenden Lagerfuge ergibt, werden Sie bei Brüstungshöhen (BRH) von Fenstern immer einen Wert vorfinden, der genau einem Mehrfachen von 12,5cm entspricht. Also beispielsweise 87,5cm oder 1,00m.

 

Höhen von Türöffnungen oder Fensteröffnungen dagegen betragen ein Mehrfaches von 12,5cm plus 1cm für die Lagerfuge des Sturzes. Beispielsweise 1,01m, 1,26m oder 1,51m bei Fenstern, 2,01m, 2,135m, 2,26m oder 2,335m bei Türen. Wie gesagt: dies sind Rohbaumaße, die Höhen vom Rohfußboden (OK RFB) gemessen.

 

Was für die Höhen gilt, gilt ebenso im Grundriss. Auch hier werden Sie überall ein Mehrfaches von 12,5cm vorfinden, bedingt durch die Steinlängen von 24cm bzw. 49cm plus 1cm Stoßfuge.

 

Öffnungen und Nischen haben auch hier ein Maß von einem Mehrfachen von 12,5cm plus 1cm durch die auf einer Seite hinzukommende Stoßfuge.

 

Wände haben auf der Außenseite von Außeneck zu Außeneck gemessen eine Länge von einem Mehrfachen von 12,5cm minus 1cm, da hier eine Stoßfuge fehlt. Auf der Innenseite von Inneneck zu Inneneck gemessen dagegen eine Länge von einem Mehrfachen von 12,5cm plus 1cm, da hier wieder eine Fuge hinzukommt. Bei Versprüngen hingegen wird die Wand, die rechtwinklig an eine andere stößt, beidseitig eine Länge von genau einem Mehrfachen von 12,5cm haben.

 

Zur Verdeutlichung noch zwei Zeichnungen, die Sie sich wie die obige am Ende des Artikels und unter Downloads auch als pdf herunterladen können.








Mauerwerk Höhen Formate.pdf (27,8 KB)
Rohbauöffnungen Ansicht.pdf (29,35 KB)
Mauerwerksmaße Grundriss.pdf (28,39 KB)
22. Mar 2008  Comments [3] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 
Kübra
Sunday, 10 January 2010 23:08
vielen dank wird uns sicherlich sehr weiterhelfen bei unserem abgabeprojekt..
P.A
Saturday, 11 February 2012 17:56
Hallo, ich wollte mich für diese hilfreiche Seite und Erklärungen bedanken!
Die Seite ist wirklich gut.
Herzlichen Dank.

Liebe Grüße
P.A
site
Sunday, 14 October 2018 20:00
Wow, fantastic blog format! How long have you ever been blogging for?
you make blogging glance easy. The entire look of your site is excellent, let alone the content!

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010