Dampfbremse verkleben

Frage: Wir haben unsere Dachschrägen gedämmt und mit einer Dampfsperre versehen.
Da wir eine Lehmdecke und darüber Rauhspundbretter haben, haben wir folgendes Problem.
Auf den Lehmdecken kann man die Dampfsperre nicht verkleben, da nichts hält und bis an das Mauerwerk kommt man nicht. Aber auf den Rauhspund sollen OSB Platten verlegt werden und die Stöße verleimt und mit Klebeband verklebt werden.
Können wir jetzt die Dampfsperre jetzt an den OSB Boden kleben?
Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

 

Antwort: Wenn die OSB-Platten staubfrei sind, können Sie die Dampfbremse schon darauf verkleben, auch mit Klebebändern.

 

Ich plädiere aber ohnehin dafür, Klebebänder nur für das Verkleben der Stöße zwischen den einzelnen Dampfbremsenbahnen und zum Schließen von Löchern in der Dampfbremse zu verwenden.

 

Für Anschlüsse an andere Materialien empfehle ich Kartuschenkleber. Diese haften auch auf problematischeren Untergründen wie Beton, Mauerwerk oder wohl auch Lehm. Beachten Sie die Herstellerangaben.

 

Unter folgendem Link finden Sie entsprechende Produkte der Firma pro clima:

 

http://www2.proclima.com/co/DE/de/produkte_klebetrechnik_start.html

 

Die Internetseiten dieses und anderer Hersteller finden Sie unter Links.

18. Jan 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010