Dachsanierung: Sieben Profi-Tipps

Sieben Tipps für die Dachsanierung

Das Dach spielt eine wichtige Rolle beim Schutz des Hauses vor Hitze und Kälte sowie vor Niederschlägen aller Art. Dabei muss es oft viel aushalten. Obwohl Dächer sehr langlebig sind, können im Laufe der Zeit kleinere und größere Schäden entstehen, die eine Sanierung erforderlich machen. Wer sein Dach renovieren will, sollte am besten einen Fachmann zu Rate ziehen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um das Dach zu renovieren?

1.       Im Schnitt muss eine Dachsanierung nach etwa 50 bis 60 Jahren durchgeführt werden. Es gibt jedoch mehrere Gründe, die eine frühzeitige Dachrenovierung erforderlich machen. Wenn das Dach kaum von der Sonne beschienen wird und deshalb die Feuchtigkeit nicht richtig trocknen kann und eventuell in das Haus eindringt, muss das Dach eventuell schon nach 30 oder 40 Jahren erneuert werden. Bei einem Umbau oder einem Ausbau des Dachbodens muss ebenfalls geprüft werden, ob nicht eine Sanierung erforderlich ist.

2.       Schließlich muss auch vor dem Anbringen einer Solaranlage festgestellt werden, ob das Dach noch intakt ist. Ist die Anlage nämlich erst einmal installiert, ist es viel komplizierter, eventuell vorhandene Schäden auszubessern.

Fachgerechte Dachsanierung und Renovierungskosten

3.       Eine Dachsanierung sollte von den Hausbesitzern nicht in Eigenregie durchgeführt werden. Wird unsachgemäß renoviert, ist der Schaden oft größer als der Nutzen durch eventuell eingesparte Kosten. So kann es beispielsweise zum Eindringen von Feuchtigkeit oder zu Schäden an der Dachkonstruktion kommen. Deshalb ist es empfehlenswert, einen Fachbetrieb mit der Renovierung des Daches zu beauftragen.

4.       Die Kosten für eine Dachsanierung sind von mehreren Faktoren abhängig. So spielen beispielsweise die Dachform, der Aufwand für die Renovierung oder der geplante Wärmeschutzstandard eine Rolle. Am besten werden Angebote von mehreren regionalen Fachbetrieben eingeholt. Oder Sie nutzen die Informationen von Schwäbisch Hall.

Wichtige Aspekte bei der Dachsanierung

5.       Bei der Dachsanierung sollte auf eine ausreichende Wärmedämmung Wert gelegt werden. So lassen sich im Winter Heizkosten einsparen und im Sommer bietet ein gut gedämmtes Dach Schutz vor allzu großer Hitze.

6.       Insbesondere, wenn das Haus nicht in einer windgeschützten Lage steht, müssen Sturmklammern an den Dachziegeln angebracht werden. In Gegenden, in denen im Winter reichlich Schnee fällt, sind zusätzlich Schneefanggitter von Vorteil.

7.       Schließlich sollte beim Dach renovieren auch auf eine ansprechende Optik geachtet werden, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

 

02. Aug 2016  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010