Renovierung des Badezimmers

Für eine Renovierung des Bades findet man viele Gründe. Entweder steht ein großer Umzug in eine neue Mietwohnung an und der Zustand des Bades ist ziemlich marode oder das Bad entspricht nicht den eigenen Ansprüchen. Aber auch besonders nach mehreren Jahren kommt man an den Punkt, dass man das eigene Bad einfach nicht mehr optisch ansprechend findet. Für den Fall, dass das Bad über die Jahre ziemlich heruntergekommen ist, ist eine Renovierung dringend nötig. Egal, aus welchem Grund Sie Ihr Badezimmer renovieren wollen, im Bad Online-Shop finden Sie mit Sicherheit die perfekten Möbel für Ihren Traum vom stilvollen und hochwertigen Badezimmer.

Häufige Schäden im Badezimmer

Im Badezimmer wird selbstverständlich mehr mit Wasser hantiert, als im Rest der Wohnung. Umso offensichtlicher ist es, dass die meisten Schäden im Bad mit Wasser zu tun haben. Zwar ist das Bad in den aller meisten Fällen gefliest, da Parkett und ähnliches viel zu empfindlich gegenüber Wasser reagiert. Trotzdem kann sich im gefliesten Bad Schimmel aufgrund des Wassers entwickeln. Aber auch die erhöhte Luftfeuchtigkeit, die durch das Duschen entsteht, ist ein potenzieller Auslöser für Schimmel. Schimmel ist oft in den Fügen der Fliesen vorzufinden und ist ab einem bestimmten Maße gesundheitsgefährdend. Aus diesem Grund ist das Entfernen der Schimmelpilze unbedingt durchzuführen. Auch ein Rohrbruch im Bad kommt häufig vor, ist ärgerlich und muss dringend behoben werden. Obwohl Schimmelbefälle und Rohrbrüche auch in neuen Häusern auftreten können, findet man diese Schäden häufiger in alten Gebäuden vor. Aber auch Wasserschäden machen das Bad renovierungsbedürftig. Diese können jederzeit auftreten und von einer Renovierung ist dabei nicht abzureden.

Renovierung des Badezimmers aus optischen Gründen

Nach mehreren Jahren kann es schon mal vorkommen, dass einem das Bad optisch nicht mehr gefällt. Das liegt entweder an den Veränderungen in den Trends oder der Mode oder dem geänderten persönlichen Geschmack. In den 90er Jahren war vor allem die Farbe Blau besonders im Trend. 25 Jahre später sind besonders helle Sandsteine oder stilvolle Anthrazitfliesen beliebt. Bei der Wahl der Badausstattung und der Wahl des Farbschemas sollte man sich viele Gedanken machen, denn das Grundkonzept sollte stimmig sein. Dazu zählen die Anordnung und die Größe der Möbel. Insgesamt sollten die Möbelstücke miteinander harmonieren und sinnvoll angeordnet sein, um soviel Platz wie möglich aus dem Bad heraus zu holen. Wenn das Grundkonzept steht, kann die Planung der Badaccessoires beginnen. Generell kann man sagen, dass ein schlichtes Badkonzept  mit farbigen Accessoires, wie beispielsweise Handtüchern oder ähnlichem ergänzt werden kann. Das Gleiche gilt auch umgekehrt. Ein Bad, was mit den Möbeln bereit viel Farbenfröhlichkeit aufweist, kann mit schlichten Badaccessoires ausgeglichen werden. Das Wichtigste bei der Renovierungsaktion ist aber, dass Sie sich am Ende zu 100% wohl in Ihrem neuen Bad fühlen.

12. Nov 2017  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010