Flurwand tragend

Frage: Im Rahmen einer kompletten Neuhestaltung meiner EG-Wohnebene eines Reihenhauses aus dem BJ 86, will ich einen Teil einer gemauerten Wand (11,5 cm Stark) entfernen. Die Wand verläuft im Flur gegenüber des Treppenaufganges zwischen zwei ca. 3,25 m aueinander liegenden 24 cm starken Betonwänden und dient als Trennwand zu Küche / Essbereich. Die tragenden Betonwände enden im Bereich dieser Trennwand. In der Küche und im Essbereich sind in dieser Verlängerung Stahlbauteile (evtl. Doppel-T-Träger) in der Decke bis zur Außenwand erkennbar wo die Fertig-Beton-Bauteile der Decke eingehängt sind. Bereit während des Bausphase wurde diese Wand einseitig ca. 1,45 m geöffnet. Diese Öffnung möchte ich nun ca. 0,85 m erweitern (es bleiben also ca. 0,95 m stehen). Das OG und UG ist entsprechend gleichermaßen Aufgeteilt. Es verlaufen also genau an der selben Stelle die Mauern mit den entsprechenden Stärken. Ist diese Wand tragend oder handelt es sich hierbei Ihrer Meinung nach um eine "leichte Trennwand" und ich kann die vorhandene Öffnung wie genannt erweitern? Besten Dank für Ihre Hilfe und Antwort.

 

Antwort: Ich glaube nicht, dass Sie da Probleme bekommen. Das hört sich nicht nach einer tragenden Wand an. Allerdings natürlich ohne Gewähr.

 

Da Sie offensichtlich damals der Bauherr waren, schauen sie doch mal nach, ob Sie die Statikpläne von damals noch haben. Dort sehen Sie dann gleich, was Sache ist.

17. Apr 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010