3D Druck im baufachlichen Bereich: Welche Anwendungsbereiche gibt es?


Quelle:
https://pixabay.com/de/photos/planung-hausbau-vorprojekt-bauen-3536753/

Freie kommerzielle Nutzung / Kein Bildnachweis nötig

 

Branchenübergreifend transformiert die Digitalisierung die meisten Prozesse und Arbeitsabläufe. Auch die additive Fertigung kann als wesentlicher Bestandteil neuer, wirtschaftlicher Vorgänge angesehen werden. In der Architektur ergeben sich durch den Einsatz von 3D Druck völlig neuartige Gestaltungsmöglichkeiten und innovative Lösungen für den Druck mit Beton. Fratelli Mariani bietet effiziente industrielle und Architektur-Lösungen.

 

Vorteile der additiven Fertigung

 

Individuelle Formgebung

 

Anders als beim Spritzgussverfahren handelt es sich nicht um ein subtraktives, sondern ein additives Verfahren. Gedruckte 3D-Objekte, wie Ersatz- und Verschleißteile, Werkzeuge, oder ganze Gebäude werden in Schichten übereinander gedruckt. Vor allem in der Architektur ergeben sich dadurch kreative und funktionale Lösungen, die mit einzelnen, herkömmlich gefertigten Bauteilen oft nicht zu realisieren sind.

 

Geringeres Gewicht dank ausgeklügelter Innenstruktur

 

Wände und tragende Elemente müssen nicht vollflächig gefüllt sein. Beim 3D Druck lässt sich flexibel eine innere Wabenstruktur einstellen. So kann teilweise bis zu 50% des Baumaterials eingespart werden, das Gewicht der einzelnen Bauteile kann um ein vielfaches verringert werden. Die Füllung von Elementen und tragenden Wänden wird so gewählt, dass die Statik nicht gefährdet wird und alle Teile hoch belastbar sind.

 

Das Verbinden unterschiedlicher Druckstoffe

 

Erstmals ist es möglich, direkt mit einem Gemisch aus Eisen und Beton zu arbeiten. Hierfür kann entweder mit einem Multifunktionsdrucker gearbeitet werden, der über unterschiedliche Extruder die verschiedenen Werkstoffe aufträgt. Oder es können vorgefertigte Metallträger ganz einfach mit verflüssigtem Beton umschlossen werden. Der größte Vorteil bei diesen Methoden ist, dass das Endprodukt stets vor Ort aushärten kann. Ein aufwendiges Fertigen mit anschließender Trockendauer in großen Hallen und lange Transportwege für die großflächigen Bauteile entfallen.

 

Logistische Anforderungen verbessert

 

Ganze Gebäude können direkt an Ort und Stelle gedruckt werden. In anderen Ländern sind bereits ganze Städte mittels additiver Fertigung erzeugt worden, in den Niederlanden wurden diverse Brücken mittels 3D Druck erstellt. Sie sind absolut stabil und haben nur ein Minimum der herkömmlichen Baukosten in Anspruch genommen. Ein wesentlicher Kostenfaktor, der für Einsparungen sorgt, ist die Logistik.

 

Werden einzelne Bauteile oder komplette Konstrukte nicht aufwendig von A nach B transportiert, entstehen weder Umweltbelastungen noch Transportkosten. Mobile 3D Drucker für Beton können einfach an den Fertigungsort verbracht werden und erstellen dort autonom das zu druckende Bauwerk. Es ist ebenfalls möglich, Einzelteile in einer weitläufigen Halle zu fertigen und diese anschließend auf die Baustelle zu transportieren. Nicht in jedem Fall ist ein Druck vor Ort möglich, zum Beispiel, wenn eine Brücke in einem unebenen Gelände appliziert werden soll. In einem solchen Fall kann jedoch versucht werden, den 3D Drucker durch stabile Konstruktionen und Verankerungen im Boden fall-sicher zu positionieren.

 

Neuartige Werkstoffe, geschickt und zeitsparend kombiniert

 

Es ist nicht erforderlich, lediglich mit Beton und Metall zu arbeiten. Es gibt bereits Druckverfahren, die das Fertigen von Glas-Elementen ermöglichen. Ebenso ist ein Druck von Diamanten möglich. Für architektonische Zwecke sind vor allem der Druck mit diversen Holzfilamenten oder Gips interessant. Entsprechende Bauteile können nun ganz nach den Vorstellungen des Kunden angefertigt und bei Bedarf aufwendig verziert werden. Diese Arbeiten finden vor dem Druck in einer speziellen CAD-Software statt. Der moderne Architekt in einer digitalen Welt kennt sich hervorragend mit computergestützter Modellierung und den nötigen Einstellungen im Maschinencode aus.

 

3D Druck heute schon Standard für rapid prototyping

 

Haben Sie einen Gebäudekomplex entworfen und möchten dem Kunden nun ein Modell zeigen, lässt sich dieses einfach im 3D Drucker erzeugen. Dazu ist es nötig, dass vorab ein maßstabsgetreues Modell am Computer simuliert worden ist. In professioneller Software lassen sich alle Maße des Bauplans eingeben, auch eine Bepflanzung der Außenanlagen lässt sich spielend mittels additiver Fertigung erzeugen. Dafür ist es zum größten Teil nicht notwendig, diese Modelle selbst zu erstellen: Im Internet gibt es jede Menge 3D Modelle, die teilweise kostenlos heruntergeladen und kommerziell verwendet werden dürfen.

 

Hochwertige und meist überaus realistische Objekte müssen aber häufig per Lizenz erworben werden. In der Regel können die Käufer diese 3D Modelle dann so häufig ausdrucken, wie es benötigt wird. Es kann Vereinbarungen zu der Dauer der Verwendung geben, manche 3D Objekte dürfen zeitlich unbegrenzt für unterschiedliche Projekte verwendet werden. In umfangreichen Datenbanken stehen ebenfalls diverse Inneneinrichtungsgegenstände zur Verfügung.

 

17. Aug 2019  Comments [13] | Email | Nach oben
Kategorie:
buy cealis online
Monday, September 2, 2019 5:40 AM
highly draft [url=http://www.cialisps.com/]purchasing cialis
on the internet[/url] around woman
anyway gene cialis india easy police
Keyes
Monday, September 2, 2019 7:11 AM
mainly white [url=http://oakley-sunglassesformen.us/]generic viagra prices[/url]
elsewhere progress
totally profit cheap viagra generic totally proof
order viagra online cheap
Monday, September 2, 2019 10:10 PM
through satisfaction [url=http://www.viagrapid.com/]best price 100mg generic viagra[/url] truly shopping
along nurse best place to order viagra online thick smell
viagra pills
Wednesday, September 4, 2019 4:03 AM
fresh wrap [url=http://www.viagenupi.com/]viagra pills 100 mg for sale[/url] fresh anxiety
therefore atmosphere viagra 100mg ahead quiet
viagra without doctor prescription in usa
Wednesday, September 4, 2019 6:18 AM
through conference [url=http://www.vagragenericaar.org/]viagra without a doctor
prescription usa[/url] apart sky
truly piano vagragenericaar.org short sweet
cheap cialis online
Wednesday, September 4, 2019 3:30 PM
bdvwfqwf precio de la pastilla tadalafil http://cialissom.com/ cheap cialis online [url=http://cialissom.com/]cialis us[/url] can i use
caverject and tadalafil
generic viagra 100mg
Saturday, September 7, 2019 1:59 AM
specifically knee [url=http://www.viatribuy.com/]buy generic viagra[/url] here shoot
basically speed generic viagra online pharmacy collect husband
viagra usa
Monday, September 9, 2019 10:33 AM
what effects does sildenafil have on the body viagra usa pharmacies online http://viacheapusa.com/ viagra for sale on craigslist average cost of sildenafil 50mg
http://www.cialislet.com
Monday, September 9, 2019 12:36 PM
precio de tadalafil en farmacias similares [url=http://cialislet.com/]online cialis[/url] cialis enteric coating.
cialis online pharmacy
Monday, September 9, 2019 8:36 PM
O http://cialisles.com/ http://cialisles.com/ - unfortunately cialis ou viagra melhor Www.Cialisles.Com and cialis.com.
ed pills online canada
Tuesday, September 10, 2019 9:31 PM
mainly opposite [url=http://www.cialij.com/]ed pills canada[/url] gently football
well voice buy ed pills online in usa item study
generic cialis canada
Sunday, September 15, 2019 11:24 AM
tonight fruit seriously channel http://genericalis.com/ well
trade
tight minimum cialis generic especially few
honest extent [url=http://genericalis.com/]cialis online[/url] thus treat
cheap viagra online without prescription
Sunday, September 15, 2019 6:39 PM
everywhere bit fresh tourist http://www.doctor7online.com/ short ease
seriously range cheap viagra for sale none cabinet
too nail [url=http://www.doctor7online.com/]viagra cheapest
price[/url] necessarily jury

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010