Zusaetzlicher Wohnraum durch Dachausbau

Früher wurde der Dachboden überwiegend als große Abstellkammer oder aber für die Wäschetrocknung verwendet. Doch bereits seit einigen Jahren werden immer mehr Dachböden zu Wohnräumen umgebaut und das Leben unter der Dachschräge immer beliebter. Wenn man nun vorhat seinen Dachboden als Wohnraum umzubauen, sollte sich genau über das anstehende Projekt informieren, denn es stehen aus verschiedenen Töpfen staatliche Fördergelder zur Verfügung. Diese zusätzliche Finanzierung ist nur den wenigsten bekannt und daher wirklich zu empfehlen. Dunkle Dachböden können mittels Fenster oder Gauben schnell in lichtdurchflutete Wohnräume umfunktionieren, um den zusätzlichen Platz besser und effektiver zu nutzen.

Gaube vs. Dachfenster

Eine Gaube ist ein Vorsprung auf dem Dach, oder auch Dachraum genannt. Durch Gauben wird zusätzlicher Platz gewonnen, da man an der Stelle der Gaube bequem im Dach stehen kann. Weiterhin ist es möglich ein senkrechtes Fenster einzubauen. Ist eine Dachgaube noch nicht vorhanden, ist es aufwändig diese nachzurüsten. Nicht nur der Aufwand der Installation und die entstehenden Kosten sondern auch die Einholung einer Baugenehmigung ist erforderlich. Hierbei muss der Teil des Daches, wo die Gaube angebracht werden soll vollständig abgedeckt werden und die Gaube muss dort mit dem Dachgebälk verbunden werden. Anschließend muss das Dach wieder neu gedeckt und abgedichtet werden. Nicht selten bestehen hier Undichtigkeiten, die durch Reparaturen beseitigt werden müssen. Nicht nur, dass das Ausbau Kosten verschlungen hat, es kommen weitere Folgekosten auf den Bauherrn zu. Trotz der Platzgewinnung haben Dachgauben den Nachteil, dass sie Licht durch die Seitenwände verschlingen und nur eine bedingte Erhellung des Raumes passiert.

Dachfenster hingegen bieten eine bis zu drei Mal höhere Lichtausbeute, wie eine Dachgaube. Dachböden mit Dachfenstern werden mit Tageslicht durchflutet und sorgen für eine gesunde Lichtmenge. Bei der Auswahl von Dachfenstern sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass das Verhältnis von Fenster und Dachfläche berücksichtigt wird. In diesem Bereich hat sich das Konzept der Firma VELUX® auf dem Markt durchgesetzt. Diese Fenster sind in jeder Größe zu erhalten und sind immer nach dem gleichen benutzerfreundlichen Prinzip zu bedienen. Je höher ein Dachfenster angebracht ist, desto heller wird der Raum. Je größer das Fenster, desto mehr Himmelsblick gewinnt der Bauherr. Schwingfenster machen eine sehr individuelle Frischluftzufuhr und Wärmeregulierung möglich, denn frische Kaltluft strömt an der unteren Öffnung in den Dachboden und verbrauchte, warme Luft entweicht durch den oberen Schlitz des Fensters.

Zubehör für VELUX-Fenster

VELUX-Fenster sind nicht nur durch ihre hohe Funktionalität beliebt, denn man kann im Internet auf Portalen wie www.veluxshop.ch unsagbar viel Zubehör für das Dachfenster wie VELUX Verdunkelungsrollos oder Insektenschutzrollos erwerben. Das Sortiment des Zubehörs ist sehr umfangreich und für jede Art der Raumnutzung vorhanden und machen eine individuelle Verwendung möglich. Sind die Fenster sehr weit oben im Dach angebracht und der Bauherr hat zwei Fensterreihen im Dach gewählt, kann man die oberen Fenster mit einer Bedienungsstange öffnen und wieder schließen.

05. Oct 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010