So holen Sie das Beste aus Ihrem Flur heraus

Das Einrichten von Räumen fällt vielen Menschen ohnehin schon schwer. Geht es dann aber um den Flur, so wird jene Aufgabe noch kniffliger. Dieser ist oftmals klein und schmal und zudem machen viele von ihm abgehende Türen das Aufstellen von Möbeln schwierig. Tatsächlich lässt sich jedoch selbst aus dem kleinsten Flur ein repräsentativer Raum schaffen. Wir verraten, wie dies auch Ihnen gelingt.

© Jupiterimages/Creatas/Thinkstock

Stimmung in den Flur bringen

Obwohl der Flur der wohl am wenigsten genutzte Raum der Wohnung ist, gilt er als Aushängeschild jener. Empfängt man Gäste, so bekommen diese den Flur zuerst zu Gesicht – er bestimmt also maßgeblich den ersten Eindruck. Da jener positiv ausfallen soll, muss auch der Flur entsprechend repräsentativ aussehen. Gerade bei winzigen oder schlauchförmigen Fluren ist dies gar keine so leichte Aufgabe! Mit diesen Tipps wird die Flurgestaltung jedoch zum Kinderspiel:

  1. Farben und Licht: Im Flur ist der Einsatz geeigneter Farben beinahe noch wichtiger als in anderen Räumen. Ein kleiner Flur kann nämlich mit den richtigen Wandfarben plötzlich wesentlich größer und offener wirken. Dies gelingt dann am besten, wenn man die Wände in hellen Tönen wie Weiß oder Creme streicht. Auch helles, freundliches Gelb eignet sich ideal für die Wandgestaltung des Flurs, zumal es kombiniert mit der richtigen Beleuchtung selbst an grauen Tagen die Sonne aufgehen lässt. Möchte man einen extrem langen, schmalen Flur optisch verkürzen, so müssen die Stirnseiten einfach in einer etwas dunkleren Farbe gestrichen werden.
  2. Schmale Möbel: In den meisten Fluren ist nur wenig Platz. Wuchtige Möbel haben in jenen Räumen nichts zu suchen, denn sie verkleinern die ohnehin schon winzigen Räume noch weiter. Hingegen sind helle Möbelstücke mit einer geringen Tiefe die beste Wahl. Fündig wird man beim Online-Versandhändler, der sich einst mit Schuhen einen Namen machte und so kann man jetzt Wohnen mit Zalando auch noch modischer gestalten.
  3. Stauraum schaffen: Das größte Problem der meisten Mieter ist es jedoch, dass im Flur akuter Platzmangel herrscht. Nun müssen also Ideen her, wie man in dem schlecht geschnittenen, winzigen Raum Stauraum schaffen kann. Ein Geheimtipp sind hier Möbel, die gleich mehrere Funktionen erfüllen. Zu jenen gehören auch schmale Truhen, welche sowohl als Sitzgelegenheit zum Zubinden der Schuhe als auch zum Verstauen von dicken Winterjacken, Schals, Mützen und Handschuhen genutzt werden können. Sollten in Ihrem Flur Nischen vorhanden sein, so können Sie jene Flächen nutzen, indem Sie einfach selbst ein paar Regalbretter anbringen. Zuletzt kann auch in dem Bereich unter der Decke Stauraum geschafft werden, welcher etwa für die Aufbewahrung von Schuhkartons ideal ist. Dafür müssen Sie einfach nur etwa 30 Zentimeter unter der Decke ein Brett anbringen.



© Digital Vision/Thinkstock
14. Oct 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010