Verkauf einer Immobilie mit Hilfe eines Maklers

Immobilienumsätze in Deutschlands TOP-Lagen

Professionelle Immobilienmakler garantieren einen bestmöglichen Verkauf

 

Wenn zahlreiche Kaufwünsche auf ein knappes Angebot treffen, steigt der Preis. Auf dem Immobilienmarkt werden die Umsätze zusätzlich durch die Niedrigzinsphase stimuliert. Das Ranking der Standorte fällt unterschiedlich aus. Großstädte und Ballungsräume sind weit oben zu finden. Rasante Preisentwicklungen sind ebenfalls bei Objekten in Randlagen zu beobachten. Sie profitieren von der Entwicklung in den Metropolen. Trotz positiver Rahmenbedingungen erzielen Immobilienbesitzer bei ihren Verkaufsbemühungen nicht immer den optimalen Preis. Der Verkauf einer Immobilie erfordert eine sorgfältige Planung und die professionelle Umsetzung. Wer sich alle Schritte beim Immobilienverkauf vor Augen führt, erkennt seine Grenzen. Fundiertes Fachwissen und Erfahrung am Immobilienmarkt sind gefragt. Die Einschaltung eines Maklers liefert bei sorgfältiger Auswahl die Lösung. Ob beim Immobilienmakler Berlin, Hamburg oder München als Anschrift auf der Visitenkarte zu finden ist: eine fachliche Ausbildung und Erfahrung am regionalen Markt kennzeichnen den kompetenten Partner.

 

Der erfolgreiche Verkauf beginnt mit einer fundierten Wertermittlung

 

Für einen kompetenten Immobilienmakler ist die Ermittlung des zutreffenden Verkehrswertes die erste Aufgabe seiner Verkaufsbemühungen. Für ein Verkehrswertgutachten hat der Immobilienbesitzer einige Hundert Euro einzukalkulieren. Immobilienmakler bieten diese Dienstleistung in der Regel kostenlos an, sofern sie den Verkaufsauftrag für das Objekt erhalten. Mit der Bewertung gelangt der Besitzer einer Immobilie zum realistischen Verkaufswert. Damit steht das Verkaufsobjekt im richtigen Licht. Bei einem zu niedrig angesetzten Preis werden Marktchancen verschenkt. Ein zu hoher Verkaufspreis gefährdet das Vertrauen bei den Verkaufsaktivitäten. Mit dem realistischen Wert erreicht der Immobilienverkäufer die zahlungsbereite Klientel.

 

Die ansprechende Präsentation ist so wichtig wie die fundierte Wertermittlung

 

Der erfahrene Immobilienmakler kennt die Bedeutung aller technischen Details. Deren Auflistung sowie die Darstellung der erforderlichen Unterlagen gehören zu seiner täglichen Arbeit. Die notwendige Kenntnis darüber überfordert viele Laien. Der Profi kennt sich ebenso mit der Gestaltung der Beschreibung aus, womit beim Interessenten die Vorstellungskraft stimuliert wird. Bei dieser kleinen Vorabbesichtigung der Suchenden am eigenen PC werden Immobilien selektiert. Aktuelle Fotos in bester Qualität spielen eine außerordentliche Rolle. Für Möbel und Einrichtungsgegenstände, wie sie oft auf Bildern von Laien zu beobachten sind, interessieren sich die Suchenden nicht. Die Vorstellung der Räumlichkeiten und der Außenanlagen wollen digital erlebt werden. Profis, wie Immobilienmaklern, gelingt es in der Regel eher, mit ansprechenden Aufnahmen den Wunsch nach einer Besichtigung auszulösen.

 

Der erste Eindruck einer Besichtigung bekommt meistens keine zweite Chance

 

Wer regelmäßig Immobilien verkauft, kennt die Gedankenwelt der Interessenten und weiß damit umzugehen. Dazu gehört die überzeugende Darstellung der Werthaltigkeit der Anlage in Steinen. Immobilienmakler kennen ebenso die kritischen Blicke bei Besichtigungen und die Suche der Interessenten nach Makeln. Ein Hinweis auf Minuspunkte wie ein nicht mehr zeitgemäßer Bodenbelag im Hausflur ist ehrlich und schafft Vertrauen. Die selbstbewusste Darstellung will gelernt sein. Der Makler wird in diesen Situationen zum unabhängigen Dritten. Er kann seinen Interessenten häufig mehrere Objekte anbieten. Da bis zur Beurkundung des notariellen Kaufvertrages einige Tage vergehen, haben potenzielle Käufer Zeit um Überdenken. Zu dem Zeitpunkt ist es zu spät, erforderliches Vertrauen herzustellen.

 

Bei der Anzahl der Besichtigungen geht Qualität vor Quantität. Ein Besichtigungstourismus ist alleine aus Diskretionsgründen zu vermeiden. Der geschickten Selektion von Interessenten kommt eine außerordentliche Bedeutung zu. Erkennen von Ernsthaftigkeit setzt Menschkenntnis und Erfahrung im Umgang mit Immobilieninteressenten voraus.

 

Erst wenn der Kaufpreis bezahlt wurde, ist der Verkauf abgeschlossen

 

Ob potenzielle Käufer über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügen, sieht man ihnen nicht an. Immobilienmakler arbeiten häufig mit Finanzdienstleistern zusammen, die Baufinanzierungen vermitteln. Die Finanzierungsberatung lässt erkennen, ob Interessenten ihren finanziellen Rahmen zutreffend einschätzen. Die Möglichkeiten des Maklers sollten nicht unterschätzt werden. Damit reduziert der Immobilienverkäufer deutlich sein Risiko, dass der Verkaufspreis nicht bezahlt wird.




Quelle: pixabay.com / © Gerd Altmann
20. Oct 2020  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:

Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Bitte benützen Sie eine gültige Emailadresse. Ihre Adresse ist nicht sichtbar für die Öffentlichkeit.

Name
E-mail
(will show your gravatar icon)
Home page

Comment (Some html is allowed: )  

Enter the code shown (prevents robots):

 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010