Garage anstatt Carport

Frage: gerne würde ich Sie um ein Rat bitten, bzw. Ihnen einige Fragen stellen. Wir haben ein Neubau Schlüsselfertig bauen lassen (dieses Jahr). Im nachhinein möchten wir noch in Eigenleistung eine Garage neben dem Haus aufstellen. Vorgesehen war ursprünglich ein Carport mit Geräteraum 9 x 4 Meter (ist auch in den Bauunterlagen eingezeichnet). Mein Bauleiter meint, das es kein Problem wäre anstelle des Carports eine Garage mit Streifenfundament zu machen. Ich müsste nur eine Feuerfeste Tür ins Haus (Eingang aus der Garage ins Haus) einbauen lassen bzw. wechseln da ich zur Zeit eine Kunststofftür mit Glas habe. Meine Frage 1. Stimmt das, dass ich eine Garage anstelle des Carports ohne weiteres bauen kann. Die Fläche bleibt die selbe? Frage 2. Muss ich bei der Statik der Dachkonstruktion etwas beachten? Gedacht war Streifenfundamen ca. 80 cm (an 3 Seiten). Hausseite einen Balken mit dem Klinker Verschrauben + 3 zusätzliche Stützsäulen mit Punktfundament. Die Querbalken ca. 8 cm x 16 cm Holz alle 3 Meter. (Die Garage soll ca. 7 Meter + 2 Meter Geräteschuppen in der Länge werden)--> Evtl. ein Tipp von Ihnen :-) Frage 3: Muss ich einen Architekten beauftragen, dass er mir die Statik berechnet?

Antwort: Ob Sie eine feuerfeste Tür zwischen Garage und Haus benötigen, hängt von den Bauvorschriften Ihres Bundeslandes ab.
21. May 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Wo tragende Waende platzieren

Frage: ich muss für eine Studienarbeit ein Haus konstruieren, nur weiß ich leider nicht, wo ich die tragenden Wände zu setzen habe...gibt es da eine klare Regel??

Antwort: Ich gehe mal davon aus, dass Sie Architektur- oder Bauingenieurstudentin sind. Daher wird die Antwort nicht sehr freundlich ausfallen. Vielleicht ist sie aber dennoch lesenswert und hilft Ihnen indirekt weiter. Falls Sie ein fachfremdes Studiengebiet haben, wobei ich dann den Sinn dieser Aufgabe nicht ganz nachvollziehen könnte, entschuldigen Sie dies bitte.
12. May 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Haengematte an Gipskartonwand

Frage: und zwar habe ich folgendes Problem: ich wollte nun schon seit längerem eine Hängematte in meinem Zimmer aufhängen,Dübel(Nr.14) und Haken alles korrekt. Nun bohrten wir die Löcher und hatten dann auch auf beiden Seiten der Wand die Haken drinnen,als ich mich jedoch dann in die Hängematte setzte,gab einer der Haken nach und hätte fast ein Stück Wand mit herraus gebrochen. Der Dübel ist bis auf das Endstück hinten kaputt,der Haken selber ist noch im guten Zustand. Ich ärgerte mich zwar sehr doch war mir vorher schon klar,dass es probleme geben könnte,da die dünne Wand zwischen den Zimmern nur aus Holz und wohl Rigips besteht. Die andere Wand zur gegenüberliegenden Wohnung ist stabiler,der Haken scheint auch sicher uns stabil zu sein. Jetzt ist meine Frage: Wie kann ich den Haken in die Wand bringen,dass er Stabil ist und mich mit etwa 70Kilo auch tragen kann? Die Frau die mir die Hängematte und das Zubehör verkaufte meinte, es dürfte kein Problem mit den Wänden geben,doch so kann es nicht gehen und ich möchte um jeden Preis den Haken sicher in der Wand haben,ich hoffe sie können mir einen guten Rat oder gar eine Lösung bieten.

Antwort: Wenn es sich wirklich um eine Trockenbauwand aus Gipskartonplatten und einer Unterkonstruktion aus Holzrahmenschenkeln handelt, dann können Sie das vergessen.
09. May 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Anbau Obergeschoss

Frage: ich plane einen Anbau im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses. Der Anbau soll vor die Giebelwand gebaut werden und eine Größe von 7x2m (breite/tiefe)haben. Die Bodenplatte soll aus Beton und die Wände aus Leichtbausteinen gefertigt werden. Da im Erdgeschoss keine baulichen Veränderungen vorgenommen werden, wird der Anbau auf Pfeilern stehen. Nun meine Frage, ist es ratsam den Anbau komplett auf Pfeiler vor das haus zu bauen oder ist es besser eine Seite am Haus zu befestigen und nur die andere Seite auf Pfeiler zu stellen? (Statik, Rissbildung am Altbestand, Kältebrücken...?) Im Erdgeschoss befinden sich auf der 7m Giebellänge zwei Fenster, 1,30m und 2,50m breit. Das Mauerwerk besteht aus Rohrgittersteinen und die Erdgeschossdecke ist aus Beton. Das Haus ist voll Unterkellert. Zum Haus führt eine Gasleitung. Wie nah darf man mit einem Fundament an diese Gasleitung heran gehen? Ich hoffe, das ich mich einigermaßen Verständlich ausgedrückt habe und bedanke mich schon einmal im voraus führ Ihre Mühe

Antwort: Sie müssen den Anbau ja mit dem Bestand verbinden. Ob Sie dann vor der bestehenden Außenwand Stützen benötigen oder die neue Decke an den Anbau anhängen können, berechnet Ihnen Ihr Statiker.
05. May 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Wasserbett Statik

Frage: da wir ein älteres Haus gekauft haben, benötigen wir Beratung bei dem Aufstellen unserer Doppelwasserbettes. Das Schlafzimmer befindet sich in der 2 Etage und ist Räumlich über dem Wohnzimmer. Die Decke des Wohnzimmers ist in einem Bereich von 6*4 Meter Ohne Wandauflage. Die Stelle, an der das Wasserbett stehen soll, ist in der Mitte der Wohnzimmerdecke. Das Haus ist 30 Jahre alt und hat eine Massive Betondecke. Können wir das Bett ohne Statik aufstellen, oder ist es besser einen Statiker hin zu zuziehen? Leider ist die alte Statik nicht vorhanden. Wo kann diese bezogen werden?

Antwort: Wie schon in mehreren Artikeln erwähnt, kann ich hier keine Aussagen über die Tragfähigkeit Ihrer Decke treffen.
04. May 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Dimensionierung Holz Carport

Frage: Wir möchten an unser Haus über Eck ein Satteldachcarport anbauen, welches mit Hohlfalzziegeln bestückt ist. Das Carport soll auf der - von vorn gesehen - rechten Seite ca. 150 cm an der Hauswand entlang gehen (nicht daran befestigt). Die Gesamtlänge soll ca. 700 cm betragen. Auf der linken Seite soll das Carport nur 550 cm lang sein und als Rückwand ebenfalls die Hauswand haben. Das Satteldach soll als Mittelachse die Hauswand haben, so dass auf der rechten Seite (wo das Auto stehen soll) die eine Hälfte des Daches abgeht und auf der linken Seite (wo der Anhänger stehen soll) die andere Hälfte des Daches abgeht. Wie muss ich die Statik berechnen, damit die Holzkonstruktion das Gewicht der Dachziegel trägt? Geplant ist die Verarbeitung von Holzbalken und Punktfundamenten. Benötige ich einen Statiker dafür? Das Bauamt will nur am Ende der Arbeiten wissen, wo das Carport steht und wie die Maße sind.

Antwort: Wie wollen Sie denn selbst die Berechnung der Holzquerschnitte anstellen? Von mir bekommen Sie diese nicht.
04. May 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Duebel Haengematte

Frage: ich würde gerne eine Hängematte in der Wohnung an einer bestimmten Stelle befestigen, bin mir aber nicht sicher ob die Wand das mitmacht. Zwar findet man in ihrem Archiv bereits gewisse Angaben dazu, jedoch noch nicht was ich wissen möchte. Die Hängematte soll über Eck aufgehängt werden mit 45° Winkel zu jeder Wand. Die eine Wand ist eine Innenwand, ob nur Beton oder gemauert weiß ich noch nicht genau. Die andere Wand ist eine Außenwand mit 2 Fenstern. Die Hängematte soll genau an dem Wandstück zwischen diesen beiden Fenstern hängen. Das Wandstück hat eine Breite von 0,56 m und das eine der Fenster ist bodentief. Jedoch muss die Halterung in etwa 10 cm Abstand zum normalen Fenster angebracht werden, da sonst die 45° an der anderen Halterung unterschritten werden. Ich frage mich ob die Wand das aushält. Es handelt sich um einen Neubau, etwa um die 2000 vielleicht etwas zuvor (genaues Jahr ist mir nicht bekannt). Die Wohnung ist eine Erdgeschoßwohnung in einem 3 stöckigen Haus. Das Zimmer liegt genau an einer Hausecke. Die Halterungen der Hängematte sollten insgesamt ein Gewicht von 220 kg aushalten. Etwas weniger wäre auch ok, aber es sollte schon 2 Personen halten. Die Halterung soll in ca. 2 m Höhe erfolgen. Bisher habe ich an diese Halterung gedacht: http://www.hängematten-outlet.at/Kombinationsartikel/Easy-::174.html Ich weiß nur nicht ob diese für Mauerwerk geeignet sind, da die Schrauben keine Schwerlastanker sind. Kann man Schwerlastanker und Schwerlastdübel wieder aus der Wand entfernen, oder müssen diese für immer in der Wand verbleiben? Dies wäre auch noch interessant zu wissen, da es sich um eine Mietwohnung handelt. Ich hoffe das sind genug Angaben um dazu eine Aussage zu treffen. Als Studentin habe ich von solchen Dingen leider nicht genug Ahnung. Ich hoffe auf ihre Antwort.

Antwort: Eine Wand aus Beton oder Mauerwerk wird das schon aushalten. Sie müssen nur die richtigen Dübel wählen.
04. May 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Wieder mal tragende Wand

Frage: Wir haben ein 3 Familienhaus Baujahr 1965 erworben und möchten nun eine 11,5cm dicke und 3,60m langen Wand im Erdgeschoss, zwischen Wohnzimmer und Esszimmer, entfernen. Diese Wand befindet sich zwischen der Aussenwand und einer dickeren Innenwand! Frag handelt es sich um eine tragende Wand und was für ein Stahlträger muß es sein? Vielen Dank!!!

Antwort: So wie Sie es beschreiben, sollte diese Wand nicht tragend sein. Somit wäre auch kein Stahlträger vonnöten.
03. May 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010