Dachschraege abhaengen

Frage: wir haben ein Haus BJ 1979 gekauft, mit offener Galerie mit sichtbaren Dachgiebel. Das Dach ist gedämmt, von innen ist derzeit eine Holzbretterkonstruktion sichtbar. Wir wollen das DAch mit Rigips ca. 10 cm abhängen, um in die Rigips-Verschalung Leuchtstrahler einzusetzen. Gibt es hierbei Probleme, da sich mit der Rigips-Abhängung ein Luftraum bildet und der Taupunkt sich nach innen verschiebt?

Antwort: Keine Sorge. Das können Sie ruhig so machen.
18. Apr 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

Undichtes Haus

Frage: wir haben letztes Jahr ein Haus mit Town&Country gebaut. Das Haus hat 2 Vollgeschosse und ein Dachgeschoß wo als Studio ausgebaut wurde (von Town&Country). Jetzt haben wir bemerkt, dass an den Aussenecken am Boden (wo das Dach aufliegt) es an beiden Ecken sehr stark reinzieht. Das darf doch normal nicht sein, oder? Es wurde ein Blower-Door-Test letztes Jahr gemacht welcher nichts negatives ausgesagt hatte. Im Stockwerk unter dem Studio liegen beide Kinderzimmer, welche leichte Flecken im Ausseneckbereich (unter Studio) an der Decke haben, obwohl wir ordnungsgemäß lüften und heizen. Bitte um kurze Rückantwort, ob es sich hier um einen Baumangel handelt und wir T&C zur Verantwortung bwz. Nachbesserung heranziehen können.

Antwort: Wie Sie das beschreiben, ist das natürlich ein Baumangel, den die Firma zu beheben hat. Die Gewährleistungsfrist ist ja bei Ihnen noch lange nicht abgelaufen.
17. Apr 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Gipskarton Aussenwand

Frage: ich habe ein Exposé für eine kleine Gartenwohnung erhalten. Beim näheren Betrachten der Zeichnung mußte ich erkennen, dass nachträglich die Wohnfläche durch Gipskartonwände (außen durch Holzverkleidung) erweitert wurde und dazu auch eine tragende Wand entfernt wurde. In wiefern sind Gipskartonwände als Außenwände zulässig bzw. inwiefern muß ich im Herbst/Winter mit Nässe oder Schimmel rechnen? Ist eine Holzverkleidung eine ausreichende Isolierung bzw wie kann ich dies bei der Besichtigung erkennen? Beim Betrachten der Außenholzverkleidung ist zu erkennen, dass diese etwa 5 cm über dem Boden aufhört und dadurch Kälte und Nässe unter die Verkleidung zieht. Laut Informationen ist das Haus komplett unterkellert. Vielen Dank für Ihre Auskunft

Antwort: Eine Holzschalung wird immer über dem Boden aufhören, sonst würde das Holz schnell verfaulen.
17. Apr 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Dampfbremse Innenwand

Frage: Wir wollen unser Schlafzimmer neu gestalten und so den Schlafzimmerschrank und das Bett umstellen. Der neue Bettstandort liegt an der Badezimmerwand, welche eine Stärke von 11,5 cm hat (Vollmauerwerk). Wir beabsichtigen an diese Wand eine Vorsatzschale mittels Holz- bzw Metallunterkonstruktin vorzunehmen und die Zwischenräume mit Schalldämmung vorzusehen und dann mit Rigibsplatten zu schließen. Meine Frage ist nun ob wir eine Dampfsperre benötigen? Die Wand ist keine Aussenwand. Es sind noch Steckdosen vorgesehen.

Antwort: Nein, bei einer Vorsatzschale vor einer Innenwand zwischen zwei beheizten Räumen benötigen Sie keine Dampfbremse.
21. Mar 2010  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Nochmal Innendaemmung

Frage: Ich habe eine 30´er Außenwand. Unser Schlafzimmer liegt direkt an einer Ecke. Dort Zieht es an der Wand und die kälte kommt auch durch den Fußboden. Ich wollte die Innenwände jetzt mit 6 cm Hartschaumplatten auslegen und den Fußboden mit 10 cm. Kann ich die Hartschaumplatten mit einer Holzkonstruktion befestigen? Möchte danach mit Gipskarton verkleiden. Brauch ich eine Dampfbremsfolie für den Hartschaum oder kann mann darauf verzichten?

Antwort: Auch Ihnen kann ich von einer Innendämmung der Außenwand nur abraten.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Innendaemmung Schimmel

Frage: wir haben ein Schimmelproblem in unserer jetzigen Wohnung, gemerkt Anfang Dezember, innerhalt 2 Wochen renoviert vom Vermieter. Im Link zur Website sehen das Ausmaß. Dieser Schimmel ist im Schlafzimmer hinter den Möbel an Außenwände nur aufgetreten. Sonst war der Raum woanders nicht befallen. Die Außenwände haben einen Temperatur unterschied von 4° zu den Innenwände. Raumtemp. wurde lange Zeit gemessen nach dem Vorfall und liegt immer zwischen 17-19°. Luftfeuchte war in dem Zeitraum immer bei mind. 56-58% ohne das wir drin waren. Sobald wir uns in dem Raum dann bewegt haben, ging die Luftfeuchte schnell nach oben. Die Außenwand wo der meiste Schimmel war, hat eine Innendämmung. Diese wurde nachträglich, vor einem Jahr, vor Einzug gemacht. Der Parkett/Laminat wurde dafür nicht entfernt. Die Möbel hatten mind. den Abstand der Fußleiste zur Wand. Gelüftet und geheizt wurde immer. Raumtemp. war ja in Ordnung. Gelüftet wurde nach dem aufstehen und mind. 1x Abends. Es kam vor, dass wir Abends spät nach Hause kamen. D.h. die Wohnung ist den Tag über unbewohnt. Wir sind zu 2. und berufstätig. Der Vermieter hatte diesen Monat eine Feuchtigkeitsmessung durchgeführt der Wand. Allerdings wurde da schon komplett renoviert und eine neue Tapete aufgetragen. Die Wand hat eine Feuchte von 20=trocken. Wir haben eine Erdgeschosswohnung. Im Keller unter uns, war zu diesem Zeitpunkt immer die Fenster offen. Dort ist der Trocknungsraum für die Wäsche. Die Kellerwand ist ebenfalls trocken gemessen worden. Könnten Sie uns bitte eine Einsc hätzung des Falls geben? Unser Vermieter will jetzt alles aufs falsche Lüft- und Heizverhalten abschieben, obwohl wir uns keiner Schuld bewusst sind.

Antwort: Ob Ihr Lüftungs- und Heizverhalten angemessen ist, kann ich von hier aus nicht beurteilen.
21. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Spitzbodenwand verkleiden

Frage: im Spitzdachboden meines neugekauften Hauses sind Ritzen zwischen den 36-er Porotonsteinen. Kann ich diese mit Bau Schaum schließen? Anschließend möchte ich Dämmmatten und Gipskartonplatten davor anbringen. Spricht etwas dagegen?

Antwort: Im Prinzip könnten Sie das schon so machen.
20. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

Treppe abschotten

Frage: Wir haben ein ausgebautes Dachgeschoss in unserem Haus, welches durch eine Wendeltreppe zu erreichen ist. Gibt es eine Möglichkeit die vorhandene Wendeltreppe so "abzuschotten", so dass der Zugang z.B. durch eine abschließbare Tür möglich ist, damit man im DG eine Privatsphäre hat. Habe von sog. Aufsätzen, z.b. aus Glas gehört mit integrierter Tür.

Antwort: Fertige Elemente werden Sie dafür nicht finden.
10. Jan 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

More Pages:
Previous    3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010