So holen Sie das Beste aus Ihrem Flur heraus

Das Einrichten von Räumen fällt vielen Menschen ohnehin schon schwer. Geht es dann aber um den Flur, so wird jene Aufgabe noch kniffliger. Dieser ist oftmals klein und schmal und zudem machen viele von ihm abgehende Türen das Aufstellen von Möbeln schwierig. Tatsächlich lässt sich jedoch selbst aus dem kleinsten Flur ein repräsentativer Raum schaffen. Wir verraten, wie dies auch Ihnen gelingt.
14. Oct 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Ein neues Bad oder von der Erfuellung eines Traums

Ein Großteil der Bevölkerung wohnt zur Miete und hat nur wenig Möglichkeiten, seinen Wohnraum zu gestalten oder Einfluss auf die Gestaltung zu nehmen. Oftmals sind gerade Bäder und grundlegende Einrichtungen wie Waschbecken und Badewanne oder Dusche vorhanden und auch das Fliesen-Design wurde bereits vom Vermieter oder Hausverwalter ausgesucht. Hat ein Bad ein gewisses Alter, kann der Mieter einen Antrag auf Renovierung stellen und viele Vermieter gehen auf den Antrag des Mieters ein. Ist die Entscheidung einmal gefasst, haben die meisten Vermieter nichts dagegen, wenn sich der Mieter einbringt und bei der Planung eines neuen Badezimmers unterstützt. Hier sind dann die Kreativität und der Ideenreichtum des Mieters gefordert, denn er hat die Chance seine Wünsche bezüglich der Gestaltung des neuen Badezimmers in die Tat umzusetzen. Für viele Mieter wird ein Traum wahr, denn sie können ihren Wohnraum aktiv mitgestalten – besonders so, dass sie sich wohlfühlen.
22. Sep 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Licht und Farbe fuer kleine Raeume

Kleine Räume mit Dachschrägen werden nur allzu häufig zu Rumpelkammern, Bügelzimmern und Lagern degradiert. Dabei kann man mit den richtigen Farben und dem geschickten Einsatz von natürlichen und künstlichen Lichtquellen selbst aus der kleinsten Kammer noch einen behaglichen Rückzugsort machen.
03. Sep 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Innovative Technik in der Beleuchtung

Nachdem die EU in der sogenannten EUP-Richtlinie Anforderungen an umweltgerechte Gestaltung von energetischen Produkten festgelegt hat, gibt es den stufenweisen Ausstieg aus ineffizienten Produkten. Das betrifft auch die Beleuchtung. Produkte zur Haushaltsbeleuchtung, Straßen- und Bürobeleuchtung werden nach und nach vom Markt genommen. Nach dem Aus für die konventionelle normale Glühbirne sind neue innovative Technologien gefragt, die zum Schutz unserer Umwelt für Ersatz sorgen. LEDs sind ein gleichwertiger Ersatz. LED Glühlampen sind nicht nur sehr langlebig, sie verbrauchen auch sündhaft wenig Energie.
08. Jul 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Hinterlueftung innen

Frage: nach langen Recherchen im Internet sowie Gesprächen mit fachkundigen Personen sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Zur Problematik: Wir besitzen ein altes Haus aus dem Jahre 1900 rum. Dieses soll nun von Grundauf neu saniert und modernisiert werden. Das Keller und Erdgeschoss ist aus einer 36cm Massivwand, das Obergeschoss aus Fachwerk. Zur Dämmung. Ich habe mir verschiedenste Dämmmethoden angeschaut. Bin nun allerdings bei der mit Mineralwolle stehen geblieben. Meine Vorstellung ist es nun das EG und OG zu dämmen und zwar wie folgt. Ich würde eine hinterlüftete Wand schaffen indem ich 50mm Lattung aufrecht an die Innenseite der Wand schraube. Im Bodenbereich des EGs würde ich jeden Meter ein 80mm Loch in die Wand bohren und außen mit einem Lüftungsgitter versehen. Das selbe würde ich auch unter dem Dach machen um eine funktionierende Hinterlüftung zu garantieren. Auf diese erste Lattung würde ich eine diffusionsoffene Unterspannbahn bringen um das eindringen von Feuchte von außen zu unterbinden. Dann würde ich 4x50mm Minalwolldämmung immer über Kreuz dämmen um Luftschlitze zu unterbinden. Dann eine Dampfsperre und Gipskarton. Natürlich muss dazu die Decke geöffnet werden, dies ist mir bewusst. Den Fußboden es Erdgeschossens (Massiv) würde ich mit 15cm Styropor dämmen und darauf 40mm Estrich bringen. Als Heizungssystem würde ich auf einen Holzkesselvergaser setzen. Auch habe ich über eine Wärmerückgewinnungsanlage nachgedacht um immer feuchte Luft aus dem Haus zu bekommen und Schimmel vorzubeugen. Bei den Fenstern würde ich auf 6 Kammer Fenster mit 3-fach Verglasung setzten. Nun meine Frage, was halten sie davon?

Antwort: Sie haben es soeben geschafft, mich völlig zu verwirren. Verstehe ich Sie richtig, dass Sie Löcher durch die Außenwand bohren wollen um dann eine Hinterlüftung zwischen der Innenseite der Wand und der Innendämmung von 20cm herzustellen? Ich bin sprachlos. So funktioniert das nicht.
13. May 2012  Comments [2] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  |  | 

Bad zum Wohnraum

Frage: ich habe eine Frage zum Innenausbau unseres Hauses. Wir haben ein altes Haus gekauft, wo wir auch das Dach ausbauen wollen. Wir haben eine Skizze gemacht und der Architekt sitzt nach dem Messen an der Zeichnung. Wir wollen oben auch ein Bad, direkt über dem Bad im EG. Der Architekt meinte dies wäre jedoch aus hygienischen Gründen nicht erlaubt, weil wir oben direkt vom Wohnraum ins Bad gehen wollen. Wir sollen es am Treppenhaus ansiedeln, das wollen wir jedoch nicht. Darf man nicht IN seinem Haus mehr oder minder machen was man will? So eine Regelung ist mir nur aus dem öffentlichen Raum bekannt, bzw. aus Räumlichkeiten wo Lebensmittel verarbeitet, oder damit gehandelt wird. Demnach würde ja jedes zweite Hotelzimmer gg. diese Vorschrift verstoßen, oder?!

Antwort: Das ist ja ein hanebüchener Quatsch, den der Kollege da von sich gibt. So was habe ich ja noch nie gehört.
13. May 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Treppenlift-Angebote

Kostenlose Angebote für einen Treppenlift erhalten Sie hier:
12. May 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Telefonanlagen-Angebote

Hier erhalten Sie kostenlose Angebote für Telefonanlagen:
12. May 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010