Betonplatten

Frage: ich suche für unsere Terrasse Sichtbetonplatten (ab 50x50cm). Optimal in diversen Stärken, so dass auch der Freisitz damit ausgelegt werden kann. Wo kann ich denn so etwas beziehen? Oder eignet sich Sichtbeton nicht für Terrassen? Mir geht es darum, einen möglichst einheitlichen Boden zu haben, in lichtgrau oder Lavafarben.

Antwort: Natürlich sind Betonplatten für diesen Zweck geeignet. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben.
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Stuetzmauer BW

Frage: Vorhaben Garten Stützmauer zur Befestigung und Aufschüttung des Grundstücks Höhe zwischen 150 und 200 cm in Baden-Württemberg. 1.verstehe ich es richtig, dass nach der Landesbauordnung in Baden-Würrtemberg die Errichtung einer Stützmauer verfahrensfrei ist und somit keiner Genehmigung bedarf? 2. Spielt die Länge der Mauer hierbei keine Rolle? 3. Darf die Mauer auch selbst erstellt werden? 4. Bedarf es eines Statischen Nachweises oder Standsicherheitsnachweis bzw. wann ist ein solcher grundsätzlich erforderlich? 5. Muss solch eine Mauer zwingend eine Drainage haben – ich glaube in manchen Gebieten ist eine Drainage wegen der Wasserabführung (Trockenlegung) gar nicht erlaubt. Ich danke für Ihre kurze Ausführungen

Antwort: Stimmt, Stützmauern sind in BW bis 2m Höhe verfahrensfrei. Siehe Landesbauordnung (LBO) unter
24. Sep 2009  Comments [262] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Bauliche Anlage BW

Frage: laut LBO darf eine Stützmauer 2m Höhe haben, damit diese keine bauliche Anlage ist. Wie sieht es aus, wenn auf die Stützmauer noch ein Zaun (Einfriedung) zur Absturzsicherung angebracht werden soll? Die Einfriedungshöhe/Abstand regelt das NRG bzw. die Ortsbausatzung. Entsteht zusammen (Stützmauer und Zaun) eine bauliche Anlage, wenn man dann über die 2 Meter kommt? Braucht man dann in diesem Fall eine Baugenehmigung oder sind Stützmauer und Zaun zwei getrennte Sachen? Wenn ein Drahtzaun gesetzt wird, ist dann die Höhe unrelevant oder kommt immer die 2 Meter-Regelung in Betracht? Kann also ein Zaun unter der Beachtung des NRG bzw. Ortsbausatzung auf die Stützmauer gesetzt werden, solange die 2 Meter nicht überschritten werden?

Antwort: Wie kommen Sie denn darauf, dass eine Stützmauer keine bauliche Anlage ist? Sie ist eine, wie auch ein Zaun, egal wie hoch er ist.
24. Sep 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Wintergarten abgesackt

Frage: mein 16 Jahre alter Wintergarten ist etwas abgesackt, so dass ein Fenster nicht mehr schließt und ein einstellen wohl nicht mehr ist. Was kann ich tun?

Antwort: Sie könnten versuchen, die Verankerung des Wintergartens im Boden zu lösen und diesen mit Keilen so weit anzuheben, dass er wieder im Wasser ist und das Fenster wieder schließt.
24. Sep 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Terrassenueberdachung ueber Baugrenze

Frage: können Sie rechtliche Fragen überhaupt noch hören? Finde jedenfalls toll, dass Sie diese Seite betreiben! Unsere Nachbarn (BaWü) haben uns heute Pläne für eine Terrassenverglasung vorgestellt. Maße 5 m Länge (vom Haus), 3 m breit, 2,53 bis 2,78 m hoch, Dachschräge 8°. Unter dem Dach soll eine Markise laufen, laut Plänen befinden sich auf allen drei Seiten Glasscheiben mit Lücken dazwischen und darüber. Soll dem Windschutz dienen. Sie wollten von uns eine Unterschrift, da ihrer Meinung nach das genehmigungsfreie Raummaß von 40 m³ geringfügig überschritten ist, so die Begründung. Da wir zunächst einmal abgelehnt haben, wollen sie nun unter 40 m³ gehen. Soweit ich dies sehe, ist das Thema aber ein ganz anderes: Die Verglasung ragt 2 m über die Baugrenze hinaus. Damit ist sie nach meinem Verständnis auf jeden Fall genehmigungspflichtig. Liege ich damit richtig?

Antwort: Fragen wie die Ihre sind in Ordnung. Manche Fragen hat man aber schon für 15 Bundesländer beantwortet und fragt sich dann schon, warum auch aus dem 16. Bundesland noch einer kommen muss, der die gleiche Frage stellt, anstatt die schon vorhandenen Artikel zu lesen und die dort angeführten Vorschriften mit denen seines Bundeslandes zu vergleichen. Ist das nur Bequemlichkeit? Zumindest ist es für mich unverständlich und ärgerlich.
19. Sep 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Abstand Dachterrasse BW

Frage: wir wohnen in Baden-Württemberg. An unsere Gartengrenze wird momentan direkt eine Garage gebaut. Laut Bauantrag soll diese Garage begrünt werden. Jetzt will der Nachbar jedoch entgegen dem Bauantrag einen Balkon darauf machen. Da die Benutzung der Garage als Balkon einen direkten Blick von oben in unseren Garten u. in unser Wohnzimmer ermöglicht fühlen wir uns in unserer Privatsphäre beeinträchtigt. Ist die Nutzung der Garage als Balkon zulässig u. wenn ja gibt es einen Mindestabstand der einzuhalten ist?

Antwort: Die Antwort darauf gibt das Nachbarrechtsgesetz. Danach sind mit ausblickgewährenden Anlagen Grenzabstände einzuhalten. Siehe NRG BW unter
19. Sep 2009  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Abstand Terrassenueberdachung Bayern

Frage: Zunächst vielen Dank für Ihre informative Seite. Meine Frage bezieht sich auf die Erstellung einer Terassenüberdachung an einem Kettenhaus in Bayern. Ihrer Seite konnte ich bereits entnehmen, dass dies bei Einhaltung einer maximalen Tiefe bzw. Fläche prinzipiell Verfahrensfrei geschehen kann. Nicht ganz klar ist mir die Sachlage hinsichtlich der einzuhaltenden Abstände im Falle eines Kettenhauses/Reihenhauses. Naturgemäß grenzt hier i.d.R. die Terrasse an die Grundstücksgrenze. Ist in diesem Fall die Errichtung einer Terrassenüberdachung rechtens bzw. welcher Verfahrensweg muss dann eingehalten werden (gilt weiterhin Verfahrensfreiheit oder muss z.B. eine Baugenehmigung beantragt werden ...?)

Antwort: Wenn Ihr Haus ein Kettenhaus ist, dann muss oder darf auf Ihrem Grundstück auf die Grenze gebaut werden. Die Bayerische Bauordnung (BayBO) sagt dazu unter
19. Sep 2009  Comments [2] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

Balkon Grenzbebauung

Frage: wir wollten einen etwas größeren (3m x 3m) Balkon bauen, der aber an der Grenze zum Nachbar vorbeiläuft, dürfen wir das?, da die Häuser aneinander gebaut sind.

Antwort: Ich weiß nicht, wo Sie wohnen. Die Vorschriften sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
15. Sep 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

More Pages:
Previous    4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010