Fenster zumauern

Frage: Ich möchte ein Fenster ausbauen und zumauern, brauche ich dafür eine Genehmigung. Ich wohne in BW

Antwort: Nein, brauchen Sie nicht. Siehe Landesbauordnung (LBO) unter:
15. Mar 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Dachfenster oder normales Fenster

Frage: wir haben im Dachgeschoss einen Raum der vom Vorbesitzer für ein Bad vorgesehen wurde. Der Raum hat bisher keine Fenster. Meine Frage ist jetzt ob wir aus energetischer Sicht Dachfenster einbauen oder besser richtige Fenster in die Rückwand einbauen.

Antwort: Wenn man diese Frage rein auf den Aspekt des Energiesparens reduziert, dann müssten Sie die U-Werte der einzelnen Bauteile miteinander vergleichen und dann die günstigste Variante wählen.
06. Jan 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Oeffnung Garagentor

Frage: Ich möchte das Tor meiner Tiefgarage (4,5 m * 2,5 m) zur besseren Durchlüftung mit weiteren Öffnungen versehen. Gibt es eine Norm oder Verordnung, dei die maximale Größe solcher Öffnungen im Garagentor regelt?

Antwort: Einen Maximalwert dafür werden Sie nicht finden. In den Garagenverordnungen der Bundesländer stehen lediglich Mindestanforderungen für die Lüftung von Garagen.
04. Jan 2010  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Waermebruecke Fensterlaibung

Frage: herzlichen dank für die möglichkeit, hier fragen stellen zu können und gute antworten erwarten zu dürfen. hier mein problem: eckdaten: haus bj. 1930, innensanierung fertig. maueraufbau von innen nach außen: kalkputz, kalkzementputz?, bims, außenputz das haus wird derzeit gedämmt mit 12 cm styro? meine frage betrifft die fenster-/türlaibungen. nachdem die fachfirma anfing, mittels stemmeisen die fensterlaibungen zu verbreitern, meinte man, das ginge nicht, der bimsstein sei zu porös, da würde zuviel rausbrechen, evtl. würden dann die fensterstürze nicht mehr richtig aufliegen. alternativ schlug man mir dämmputz für die fensterlaibungen vor (ca. 1,5 cm dick), mehr platz ist an diesen stellen nicht. ich fürchte nun, daß ich ein wärmebrückenproblem bekomme mit später nassen schimmeligen wänden um die fenster herum. die fenster sind neu und mit gutem dämmmaterial eingepasst. (weiß nicht wie das fachmännisch heißt) es gibt doch sicher eine möglichkeit, die fensterlaibungen abzuflexen oder irgendwie zu fräsen oder ähnliches, ohne großen drumrumverlust wie beim abstemmen. ich freue mich, wenn sie mir hier raten könnten, bzw. mir meine bedenken bezüglich der wärmebrücken nehmen könnten.

Antwort: Sicher könnte man mittels einer Flex die Laibungen schonender vergrößern als durch Ausstemmen. Ob die Sturzauflager dann noch ausreichen, kann ich von hieraus nicht sagen.
22. Nov 2009  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

Rundbogen Durchgang

Frage: haben am Durchgang die Tür endfernt und möchten sie durch einen Rundbogen ersetzen, wie bekommen wir in eine Vorhandenen Durchgang einen Rundbogen im Nachhinein eingebaut?

Antwort: Ich nehme an, dass es sich bei der Wand, in die die Tür eingebaut war, nicht um eine tragende handelt.
22. Nov 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Fenster auf Grenze

Frage: unser 2006 gekauftes Wohnhaus befindet sich an der Grundstücksgrenze zum Nachbargrundstück. Im Sommer haben wir u.a. alle Fenster des Hauses erneuert und auch Veränderungen vorgenommen, die baugenehmigungspflichtig waren. Die Fenster auf der Seite zum Nachbargrundstück haben wir aber nicht verändert bzw. vergrößert, sondern nur ausgetauscht. Außerdem haben wir die vorhandenen alten Fensterstürze durch neue Stürze ersetzt. Der Sachbearbeiter vom Bauamt fordert nun, dass der Nachbar entweder eine Dienstbarkeit eintragen lässt oder wir die beiden Fenster zumauern bzw. brandschutzsicher (F 90) umbauen müssen. Seiner Ansicht nach ist der vorhandene Bestandsschutz der Fenster durch das (seiner Ansicht nach baugenehmigungspflichtige) Wechseln der Stürze verlorengegangen ohne dass es eine Möglichkeit des Rückbaus gibt. Ist das so zutreffend? Sehen Sie evt. andere Alternativen? Der Nachbar hat in dem Bereich zwar kein Gebäude stehen und ist mit den Fenstern einverstanden(liegt dem Bauamt auch schriftlich vor), wird der Belastung seines Grundstücks voraussichtlich aber nicht zustimmen. Vielen Dank!

Antwort: Das ist natürlich eine ziemliche Haarspalterei. Wenn Sie nur die Fenster ausgetauscht hätten, dann wäre dies offensichtlich kein Problem gewesen. Durch den Austausch der Stürze soll das Ganze dann genehmigungspflichtig sein und Sie müssen andere Vorgaben erfüllen.
20. Nov 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Notausstieg Schwimmbad

Frage: Ich habe in Dortmund / NRW ein Kleinschwimmbecken übernommen, das zur Hälfte im Keller liegt (gibt´s noch was unter "Halbparterre"?) Lichteinfall erfolgt durch handelsübliche Glasbausteine, 4 sind durch Kippmechanismus zum Belüften zu öffnen. Ich möchte (und muss wahrscheinlich auch) einen Notausstieg bauen. Gibt es Vorschriften bzw. muss ich es genehmigen lassen, wenn der Ausstieg von halb unten nach oben auf Straßenniveau erfolgt? Vor den Fenstern befindet sich mit einem gewissen Abstand ein privater Parkplatz der Krankenpflegeschule, in der die Schwimmkurse stattfinden. Durch einen Durchbruch wären die Maße 0,90 x 1,20 möglich. Ist von Beckenseite aus vorgeschrieben, WIE man aussteigen können muss? Feste Stufen, Leiter oder sonst etwas, um das Fenster zu erreichen? Sind die Fenster vorgeschrieben? Wer bietet so etwas an? (Mehr als eine Frage, ich weiß ...*schäm*)

Antwort: Wie Sie schon schreiben, müssen Fenster, die als Rettungsweg dienen, in NRW im Lichten mindestens 0,90m x 1,20m groß sein. Siehe Landesbauordnung (BauO NRW) unter
29. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Fenster vergroessern und Umnutzung NRW

Frage: Ich würde gerne ein vorhandenes Fenster nach unten bis kurz vor den Boden vergrößern. Brauche ich hierzu eine Genehmigung? Ich wohne in NRW-Wuppertal. Ich würde auch gerne meine kellerräume(die im Erdgeschoss sind) zu einer 2-zimmerwohnung umbauen lassen, ist eine genehmigung nötig oder kann ich mit Handwerker arbeiten?

Antwort: Wie hier schon besprochen, brauchen Sie für die Vergrößerung des Fensters in NRW keine Genehmigung. Siehe:
15. Oct 2009  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  | 

More Pages:
Previous    2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010