Bruestungshoehen Eingangs- und Terrassentueren

Frage: Hallo, ich möchte ein Einfamilienhaus bauen und bei der Plannung mit unserem Architekten ist schon einiges schief gelaufen. Jetzt waren wir beim Fensterbauer und wollten uns ein Angebot unterbreiten lassen. Dabei hat dieser auf unserem Plan eine Brüstungshöhe für die Eingangstüre und Terassentüre von 12,5 cm entdeckt und gesagt, dass diese min. 15 oder 16 cm sein müsste. Jetzt wird plötzlich eine Brüstungshöhe von 0 cm in den Plan eingezeichnet. Was stimmt nun? Wir sind momentan total verwirrt. Vielen Dank für Ihre Mühen.

Antwort: Öffnungsmaße von Türen und Fenstern sind immer Rohbaumaße, ebenso Brüstungshöhen. Sie beziehen sich auf Oberkante Rohfußboden, außer es ist auf dem Plan vermerkt, dass sie sich auf Oberkante Fertigfußboden beziehen. Was aber m.E. wenig Sinn macht.
13. Jan 2012  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Fensteroeffnung vergroessern

Frage: habe Ihre Internetseite beim Suchen einer Lösung einer Frage gefunden, und finde die Seiten echt Klasse. Hier zu meiner Frage. Ich möchte gerne ein Fenster in einem Altbau (Bims-Wände 24cm / Holzbalkendecken) mit der Größe 1,25*1,25 gegen eine Balkontüre ersetzen. Möchte dafür nur den Durchbruch bis zum Fussboden vergrößern. Die Breite bleibt unverändert. Würden sie mir raten einen Statiker heran zu ziehen, oder benötige ich hierfür keinen, da ich ja "nur" unterhalb des jetzigen Fensters den Durchbruch vergößern möchte? Für eine Antwort und Hilfe wäre ich Ihnen wirklich dankbar.

Antwort: Einen Statiker brauchen Sie da im Normalfall nicht. Die Brüstung trägt nichts außer sich selbst, außer es handelt sich um einen Betonüberzug, der aufgrund einer darunterliegenden größeren Öffnung zum Tragen der Decke dient.
24. Jul 2011  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Glasbausteine daemmen

Frage: Hallo, ich habe eine Frage zur Dämmung von Glasbausteinen. Neben der Haustür in meinem EFH befindet sich eine Glasbausteinwand. In der kalten Jahreszeit gibt es extreme Wärmeverluste, so das ich mich entschlossen habe die Steine zu dämmen. Meine Frage: 1. Dämmung von außen oder von innen 2. Welche Dämmstoffe Gedacht habe ich mir, das eine PUR Dämmung mit anschließendem Dämmputzauftrag von außen optimal wäre. Liege ich da richtig. Vielen Dank für eventuelle Antworten

Antwort: Ich bezweifle, dass Sie einen Kleber für die Dämmung finden, der dafür geeignet ist. Davon abgesehen halte ich es auch nicht für sinnvoll, die Glasbausteine zu dämmen.
02. Jun 2011  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  |  | 

Durchgehende Fensterbank

Frage: Hallo, ist es zwingend sinnvoll beim Austausch der 31 Jahre alten Alufenster auch die durchgehende Betonfensterbank auszutauschen ? Eingebaut wird 3-Fach Glas. Und die Rolladenkästen werden zusätzlich isoliert. Da das Auswechseln der Fensterbank mit erheblichen Aufwand verbunden ist, schreckt dies mich bisher ab. Könnte man auch die Fensterbank im eingebauten Zustand trennen, und dies dann dämmen ? Macht dies Sinn ?

Antwort: Nein, das macht keinen Sinn. Wie wollen Sie das denn anstellen? Sie müssten dann ja einen mehrere cm breiten Streifen aus der Fensterbank ausschneiden und durch Dämmung ersetzen. Das dürfte aber in eingebautem Zustand schlecht möglich sein.
02. Jun 2011  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

Inneneck Holzfassade

Frage: Hallo, mit grossem Interesse lese ich seit einiger Zeit immer mal wieder Ihren Artikel über die hinterlüftete Holzfassade. Mittlerweile bin ich soweit, dass die Unterkonstruktion(2-lagig 6 auf 8 Kanthölzer, dazwischen Mineralwolle) an der Fassade hängt. In der kommenden Woche möchte ich dann damit beginnen die Lärchenbretter als Stülpschalung anzubringen. Nun suche ich noch nach einer oder mehreren Möglichkeiten einer Inneneckausbildung. Vielleicht kennen Sie noch Alternativen zu Gehrung auf Stoss und das Kantholz wie bei der Aussenecke von Ihnen empfohlen. Würde mich über Anregungen sehr freuen. Vielleicht, sofern möglich können Sie mir noch einige Tipps zu Fensterlaibungen und Fensterbrettern aus Lärchenholz geben? Und dann habe ich noch eine Frage zur Schattenfuge unterm Ortgang. Ist die Fuge auch notwendig, wenn die Hinterlüftung durchgehend bis nach oben unter die Dachpfannen geht? Sie würden mir mit weiterem Rat sehr behilflich sein.

Antwort: Was die Fensterbänke angeht, so würde ich da von der Verwendung von Holz abraten. Da sollten Sie aus Gründen der Dauerhaftigkeit schon auf Alufensterbänke zurückgreifen.
02. Jun 2011  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  | 

Kabel durch Holzfassade

Frage: Sehr geehrter Herr Schelzel, ich habe sehr interessiert den Artikel Holzfassade gelesen und die letzten Zweifel verloren die Fassade selber zu machen. Nun bin ich mitten drin und alles läuft prima. Aber an einer Stelle weiß ich nicht so richtig weiter. Und zwar, wie führt man die Fernsehkabel, drei Stück, durch die Holzfassade? Gib es da extra Dosen, Satelliten-verbindungen oder -durchführungen? Um eine detaillierte Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen

Antwort: Da brauchen Sie keine Dosen oder Durchführungen.
30. May 2011  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  | 

Brandueberschlag Wintergarten

Frage: Sehr geehrter Herr Schelzel, ich habe mit Interesse auf der Seite „frag den architekt“ Ihre Kommentare gelesen Habe derzeit ein ähnliches Problem, ich habe einen Wintergarten direkt auf die Grenze zum Nachbarn beantragt. Die Genehmigung des Nachbarn liegt vor, im beidseitigem Einvernehmen keine Mauer, sondern eine lichtdurchscheinende aber blickdichte Scheibe. Das Bauamt stellt nun die Forderung: nach REI 60 muß die Wand hochbrandhemmend ausgeführt sein. Meine Frage dazu: Da das Nachbarhaus im ca. 2 m nach hinten versetzt ist, also so weit weg von meinem Wintergarten ist, kann ei Flammenübertrag überhaupt noch erfolgen? Ist dann diese Forderung richtig? Ich habe zur Verdeutlichung der Situation das Bauamt um einen vor Ort Termin gebeten, dem auch zugestimmt wurde. Nun bin ich gespannt auf den kommenden Dienstag. Können sie mir aus Ihrer Sicht etwas dazu sagen? Freue mich über eine Antwort,

Antwort: Ja, da ist ein Brandüberschlag möglich. Deshalb betragen die Abstandsflächen ja auch, je nach Bundesland 2,50 – 3,00m beidseits der Grenze.
29. May 2011  Comments [1] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  | 

Dampfsperre perforieren

Frage: Situation: Altbau 60er Jahre, Holzständerwand, trocken und gut erhalten, nach außen mit einer Dampfsperre (Bitumenbahn) abgedichtet und von außen mit Holz beplankt. Ständerwand ist nun von innen komplett entkernt und die Dämmung soll ausgetauscht werden. Es wird Thermohanf verwendet und nach innen Holzweichfaserplatten mit Funktionsschicht auf Lattenkonstruktion, gefolgt von Lehmoberputz. Dampfsperre müsste eigentlich durch eine diffusionsoffene Folie ersetzt werden, dann müsste aber auch die Außenwand abgetragen werden. Das soll vermieden werden. Kann ich daher die Dampfbremse einfach mit einem Nagelbrett (oder Locheisen) durchgängig perforieren, um den Effekt einer diffusionsoffenen Membran zu erhalten? Wasser in flüssiger From soll ja draußen bleiben, Wasserdampf hingegen diffundieren. Ist diese Diffusion normalerwise biodirektional oder nur in von innen nach außen vorgesehen?

Antwort: Die Diffusion findet von der warmen zur kalten Seite statt, also im Winter auf jeden Fall von innen nach außen. Dies gilt es zu verhindern, da sich sonst im Winter Feuchtigkeit niederschlägt und die Dämmung durchfeuchtet.
29. May 2011  Comments [0] | Email | Nach oben
Kategorie:  |  |  |  |  | 

More Pages:
Previous    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12    Next
 

Home | Kontakt | RSS | Disclaimer | Impressum
© Frag den Architekt 2010